Jetzt läuft
""

gewünscht von
Musicalswünschen
Wähle deinen kostenlosen Musikwunsch
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Matthew Mohr

Schriftgröße
{shariff}
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Zuletzt entwickelte und choreografierte er eine Musical-Revue zum Thema Original Burlesque unter der Regie von Joseph Hardy, Preisträger eines Tony Awards für sein Stück Child’s Play sowie zweier Drama Desk Awards.

Matthew Moors Choreografien und Inszenierungen für die solistischen Darbietungen von Stars wie Julie atlaz muz oder Dirty martini beispielsweise, zählen zu den Höhepunkten der Burlesque Revival-Szene von New York. Die umjubelten Auftritte von ms. rose Wood, mit der er kontinuierlich neue Performances erarbeitet, versetzten das New Yorker Publikum in Simon Hammersteins Club, The Box, derart in Stimmung, dass diese bald auch in London präsentiert werden. Des Weiteren ist
seine Arbeit für ms. melody Sweets zu ihrer Original Single „Slice of Heaven“ als Teil der Ausstellung im New Yorker Museum of Sex zu bewundern sowie live in Las Vegas, wo sie in ihrem berühmten Part in der Spiegelzelt-Produktion Absinthe im Caesars Palace 2011 gastiert.

In Zusammenarbeit mit dem New Yorker Produzenten Norman Gosney choreografierte und inszenierte Matthew Mohr bisher mehr als 20 abendfüllende Shows, die sich den Elementen aus Live Jazz, Burlesque, Zirkus, Comedy und klassischer „Floorshow“-Choreografie bedienen. Weitere besondere Acts und Events produzierte und kreierte er unter anderem für Sony Music, Fergie, Britney Spears, Pink, Bloomberg, Bear Stearns, Google und Axe Body Spray sowie spektakuläre Auftritte
wie 2000 die „Olympics Opening Ceremony” in Wigstock mit 60 Drag Queens, Jim Bidgood, Scott Lipschitz und Lady Bunny.

Choreographer Matthew Mohrs Choreographie für Richard O‘Brien‘s the rocky Horror Show war 2009 vor ausverkauften Häusern in Berlin, München, Wien, Düsseldorf, Zürich, Triest und Frankfurt zu erleben. Erwählt für die Zusammenarbeit mit Sam Buntrock wurde er aufgrund seiner ausgefallenen Kreationen, in denen er klassische Tanztechniken mit der besonderen Burlesque-Choreografie verbindet sowie seiner Fähigkeit, Darsteller zu inspirieren.

Matthew Mohr studierte Tanz an der Juilliard School und absolvierte das SUNY Purchase College in New York mit einem BFA. Von 1993 bis 2000 war er eines der führenden Mitglieder der merce Cunningham Dance Company, wo er in zahlreichen preisgekrönten Uraufführungen den Original Part schuf, darunter in Ocean, Scenario, BiPeD und interscape. Daneben und bis heute wirkt er in zahlreichen Kunst- und Performance-Projekten mit und arbeitete unter anderem mit martha Clarke,
Glen rumsey, Charles atlas, Jim Bodgood, robert melee, Pink inc., dem irish modern Dance theater und Dance as ever zusammen. Seine zeitgenössischen Werke sind an den unterschiedlichsten Spielstätten in New York zur Aufführung gekommen, darunter das PS 122, die Judson Church, das La Mama und das Theater for the New City sowie das Guggenheim Museum.

Mehr in dieser Kategorie: David Farley Sam Buntrock