Jetzt läuft
""

gewünscht von
Musicalswünschen
Wähle deinen kostenlosen Musikwunsch
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Wähle deinen kostenlosen Musikwunsch und erlebe Radio nach deinem Geschmack

Musicals
Musicalaufnahmen
Alben
Sampler
Soundtracks
Disney-Soundtracks
Vor über 40 Jahren begann die beispiellose Karriere des Party-Schlager-Stars Wolfgang "Wolle" Petry. 2006 beendete er sie selbst auf eigenen Wunsch. Vor drei Jahren erschien ein Remix-Album seiner größten Hits und im kommenden Jahr bilden die Songs des heute 65-jährigen die Grundlage des Jukebox-Musicals "WAHNSINN!". Vom 21. Februar bis 29. April 2018 erzählt das Werk des Autoren-Duos Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth ("Heiße Ecke", "Der Schuh des Manitu") über den Alltag von vier Paaren, die unterschiedliche Situationen meistern , sich streiten und versöhnen, sich selbst im Wege stehen und auch über sich hinaus wachsen können. Chaos, Küsse und Katastrophen werden unter der Regie von Gil Mehmert und der musikalischen Leitung von Sebastian de Domenico im Theater am Mairentor (TaM) Duisburg zu erleben sein. Die Castings laufen derzeit auf Hochtouren, so dass mit der Präsentation der Besetzung erst in den kommenden Monaten gerechnet werden kann. Wolfgang Petry selbst wird nicht auf der Bühne stehen, begleitet den Entwicklungsprozess des Musicals aber mit großem Interesse. Der Ticketverkauf startet in Kürze.
444 Musicals bilden ab sofort die Grundlage der musicalradio-Musikwunschdatenbank, denn mit dem heutigen Update ist nun auch DER HAUPTMANN VON KÖPENICK (Berlin 2016) vertreten. Als letzte, fehlende Aufnahme der diesjährigen "Tony Award"-Gewinner ist nun ebenfalls auch HELLO, DOLLY! (Broadway 2017) mit Bette Midler verfügbar. Die weiteren Nominierten wurden nun erstmalig auf dem Sampler "Tony Awards Season 2017" veröffentlicht, der in diesem Update ebenso wenig fehlen darf, wie das neue Album "Bring Him Home (A Collection Of Musical Favourites)" von John Owen-Jones. Viel Spaß beim Wünschen! weiterlesen...
SHREK ist jiddisch und bedeutet übersetzt „Schrecken“. Als Namensgeber des grünen Ogers fand dieser durch den amerikanischen Cartoonist William Steig erstmals 1990 Beachtung. Das Kinderbuch des damals 82-jährigen Autors bildete die Grundlage für DreamWorks-Animationsfilm „Shrek – der tollkühne Held“, der mit seiner launischen Art schnell zum Kinohit avancierte. Sein Erschaffer verstarb 2003 im Alter von 95 Jahren, sein Held lebt weiter. Nach drei Fortsetzungen bekam das grüne Ungetüm mit harter Schale und weichem Kern 2008 ein eigenes Musical, das 2014 auch Deutschland erreichte. Nun hat der Oger eine neue Heimat gefunden, die sich perfekt ins Bühnenbild integriert: Die FreilichtSpiele Tecklenburg. weiterlesen...
Am 30. September diesen Jahres öffnet sich im Wiener Ronacher Theater der Vorhang zur Jubiläumsfassung des Kultmusicals TANZ DER VAMPIRE. Heute morgen wurde der Cast in einer Pressekonferenz vorgestellt. Dabei setzen auch die Vereinigten Bühnen Wien auf eine wechselnde Grafenriege. Zur Premiere wird nach aktuellem Stand Drew Sarich die Rolle des Graf von Krolock bis November spielen, Mark Seibert löst ihn dann bis Ende des Jahres ab und übergibt das Schloss ab Januar 2018 an Thomas Borchert. Aufgeführt wird TANZ DER VAMPIRE mindestens bis März. In den weiteren Rollen findet sich eine hohe Zahl an Newcomern. So befinden sich Raphael Groß ("Alfred") und Diana Schnierer ("Sarah") aktuell sogar noch im Studium und können parallel bereits die erste große Hauptrolle in ihrer jungen Vita führen. Wie der Nachwuchs klingt und wer das Ensemble komplettiert... weiterlesen...
Bei den 71. Tony Awards war das Musical DEAR EVAN HANSEN von Benj Pasek und Justin Paul Abräumer des Abends. Sechs der neun Nominierungen konnte das Werk für sich behaupten. Ausgezeichnet wurde das beste Musical auch für die Musik (Pasek & Paul), das Buch (Steven Levenson), die Orchestrierung (Alex Lacamoire) und die beiden Solisten Ben Platt (als bester männlicher Darsteller in einer Hauptrolle) und Rachel Bay Jones (als beste weibliche Darstellerin in einer Nebenrolle). Bestes Revival wurde HELLO, DOLLY! mit Bette Midler als beste weibliche Darstellerin in einer Hauptrolle und Gavin Creel als besten männlichen Darsteller in einer Nebenrolle. Santo Loquasto wurde für Ihre Kostüme im selben Musical geehrt. Mit 12 Nominierungen war das Musical NATASHA, PIERRE AND THE GREAT COMET OF 1812 Favorit des Abends. Letztlich konnte sich das Werk aber nur mit seinem Bühnenbild (Mimi Lien) und Lichtdesign (Bradley King) gegen die Konkurrenz behaupten. Für seine Regiearbeit zum Musical COME FROM AWAY gewann Christopher Ashley den begehrten Award und auch Andy Blankenbuehler durfte diesen für die beste Choreographie entgegen nehmen. weiterlesen...

Wer ist online?

65 Besucher online
22 Mitglieder in der Community
0 Mitglieder aktiv im Chatraum

Neu im Forum

Wöchentliche Hörer-Charts

Christy Altomare
aus "Anastasia"
Cale Kalay, Riccardo Greco
aus "Luna"
Mathias Edenborn
aus "Die Päpstin"
Ein Sommernachtstraum Ensemble
aus "Ein Sommernachtstraum"
Hello Dolly Ensemble
aus "Hello Dolly"
Phillipa Soo
aus "Tony Awards Season 2017"
Jörg Neubauer, Barbara Obermeier
aus "Natürlich Blond "
Sabrina Weckerlin, Friedrich Rau
aus "Der Medicus"
Christy Altomare
aus "Anastasia"
Mark Seibert
aus "Live In Concert"
Zeitraum: 15.06 - 22.06.2017 | Weitere Charts

Eventkalender

musicalzentrale Umfangreichster, deutschsprachiger Musical-Terminkalender, aktuelle News, Rezensionen und Hintergründe.
eventim

Neue Videos

Alle Videos anzeigen