Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Rob Fowler mit eigenem Song im Halbfinale bei The Voice of Germany

Schriftgröße
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Mit jeder weiteren Show nimmt die Spannung der Talents und Coaches merklich zu – nur noch zwei Liveshows bleiben bis zur Kürung des Siegers der diesjährigen Staffel von „The Voice Of Germany". Schon morgen, am Freitag, 7. Dezember 2012 kämpft Rob Fowler ab 20:15h live in SAT.1 um den Einzug ins Finale. Neben einem Duett gegen seinen Team-Kolllegen James Borges präsentiert er außerdem einen eigenen Song. Rob Fowler's Song "The Hurt" beginnt als Ballade, zeigt sich aber am Ende als wahrer Power-Song.


Rob's Weg zum Song "The Hurt" im Video

So läuft das Halbfinale ab: Die letzten zwei Talente jedes Teams singen nacheinander ihre eigene Single und treten dann noch einmal im direkten Duell an: Brigitte Lorenz gegen Isabell Schmidt (Team Nena), Michael Heinemann gegen Nick Howard (Team Rea), James Borges gegen Rob Fowler (Team BossHoss) und Freaky T gegen Michael Lane (Team Xavier). Der eigene Coach vergibt im Anschluss 100 Prozentpunkte, die er beliebig auf seine Talente aufteilen kann. Die Stimmen der Zuschauer werden ebenso in Prozente umgerechnet und mit dem Prozentsatz der Coaches addiert – das Talent mit der höchsten Summe ist im Finale.

Hier die Songs des Halbfinals auf einen Blick:

Team The BossHoss
Rob Fowler "The Hurt"
James Borges „Lonely"

Team Nena
Brigitte Lorenz „Wenn ich Dich nicht hätte"
Isabelle Schmidt „Heimweh"

Team Xavier Naidoo
Freaky T. „Inferno"
Michael Lane „Lawless"

Team Rea Garvey
Nick Howard "Unbreakable"
Michael Heinemann „Words (Try To Hold On)"

Wie auch in der ersten Staffel hat das Publikum damit schon ab Beginn des Halbfinales mit dem Download ihres Lieblingssongs direkten Einfluss auf das Ergebnis im Finale, denn die Anzahl der Download-Käufe der vier Finalisten-Singles fließt mit in die abschließende Wertung im Finale ein.

In der Finalshow am 14.12.2012 werden jetzt schon hochkarätige Namen gehandelt – neben der Zusage von Robbie Williams haben sich weitere internationale Stars angekündigt.