Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Cher kündigt eigenes Musical an

Schriftgröße
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin Cher möchte ein Musical über ihr eigenes Leben mit Ihrer Musik auf die Bühnen des Broadways bringen. Entsprechende Vorbereitungen seien bereits im Gange, gab die zuletzt aus der Verfilmung von "Burlesque" bekannte Darstellern via Twitter bekannt. In ihrem eigenen Musical werde Cher demnach von drei verschiedenen Darstellerinnen in verschiedenen Lebensphasen dargestellt. "Ich könnte als alte Cher auftreten", schlug die Oscar-, Emmy-, Grammy- und dreifache Golden-Globe-Preisträgerin vor und teilte außerdem mit, dass die Arbeiten bereits in vollem Gange sind, es sich aber insgesamt um einen "langsamen Prozess" handele.


Cher (* 20. Mai 1946 in El Centro, Kalifornien als Cherilyn Sarkisian, auch Sarkissian) ist eine US-amerikanische Entertainerin, die seit Mitte der 1960er Jahre durch ihr Auftreten und Wirken in Musik, Film, Fernsehen und Mode zu einer popkulturellen Medienikone wurde.

Sie ist eine Oscar-, Emmy-, Grammy- und dreifache Golden-Globe-Preisträgerin. Mit über 200 Millionen verkauften Tonträgern und weiteren 80 Millionen zusammen mit ihrem ehemaligen Ehemann Sonny Bono (1935–1998) gehört sie zu den kommerziell erfolgreichsten Musikern des 20. Jahrhunderts. Zu den populärsten Singles der Musikgeschichte zählt wohl ihr Welthit Believe aus dem gleichnamigen Album von 1998. Im Jahre 2011 brach sie ihren eigenen Rekord: Als einzige Künstlerin konnte sie in allen sechs Dekaden ihrer Karriere einen Nummer-1-Hit in einer Sparte der Billboard Charts positionieren.

1965 wurde sie als weiblicher Part des Duos Sonny and Cher durch den Hit I Got You Babe bekannt und schlug parallel eine Solo-Laufbahn als Sängerin ein, die sie ab 1971 durch die Fernsehsendung The Sonny and Cher Comedy Hour – für die sie 1999 mit Sonny Bono auf dem Hollywood Walk of Fame verewigt wurde – und ihren Ablegern erfolgreich fortsetzen konnte. In den 1980er Jahren startete sie eine zweite Karriere als Schauspielerin zunächst am Broadway; nach erstem Kritikerlob für ihre Filmrollen in Silkwood und Die Maske gewann sie 1988 den Oscar als Beste Hauptdarstellerin für Mondsüchtig. Jahrzehntelang war sie stilprägend, schaffte es sechsmal auf das Cover der Vogue und wurde 1999 mit dem „Fashion Oscar" aufgrund ihres Einflusses auf die Modewelt ausgezeichnet. 2003 verabschiedete sie sich mit der Farewell Tour vorerst von weiteren Konzertreisen; laut Guinness-Buch der Rekorde 2007 war dies die bis dahin erfolgreichste Tournee einer Künstlerin.

Quelle: Wikipedia
Foto: Ian Smith