Skip to main content

Willemijn Verkaik und Abla Alaoui spielen Elsa und Anna in DIE EISKÖNIGIN

Willemijn Verkaik und Abla Alaoui spielen Elsa und Anna in DIE EISKÖNIGIN
Ab Herbst erwartet das Publikum im Stage Theater an der Elbe ein ganz besonderes Highlight: Broadway- & West-End-Star Willemijn Verkaik, die der Eiskönigin in den deutschen Fassungen der Filme von Disney ihre Singstimme lieh, wird ab 18. Oktober 2023 in der Rolle der Elsa in Disneys DIE EISKÖNIGIN erstmals in Hamburg auf der Bühne stehen. Die Rolle ihrer Schwester Anna übernimmt Musicaldarstellerin Abla Alaoui. Mit dem Erreichen des magischen Meilensteins von einer Million verkaufter Tickets wird die Erfolgsshow um ein weiteres Jahr verlängert.

Niemand Geringeres als die deutsche Singstimme der Elsa, die sich seit der ersten Filmveröffentlichung von „Disneys Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ 2013 in die Ohren und vor allem in die Herzen großer und kleiner Fans sang, wird pünktlich zum zehnten Jubiläum des Films auf der Bühne im Stage Theater an der Elbe zu sehen sein! Willemijn Verkaik ist ein absoluter Weltstar der Musical-Szene. Sie brillierte am Broadway in New York, im Londoner West End, in den Niederlanden und in Deutschland, jeweils in der Landessprache, und hat den Song „Into the Unknown“ sogar bei der Oscar-Verleihung 2020 performt, die 65 Millionen Menschen verfolgten. Musical-Fans in Deutschland ist Willemijn Verkaik vor allem in der Rolle der grünen Hexe Elphaba aus WICKED (Stage Palladium Theater Stuttgart / Stage Metronom Theater Oberhausen) bekannt, mit der sie Publikum und Presse verblüffte. Aber auch Molly in GHOST (Stage Theater des Westens, Berlin), Donna in MAMMA MIA! (Stage Palladium Theater Stuttgart), Kala in Disneys TARZAN (Stage Apollo Theater Stuttgart) oder Sloane in BAT OUT OF HELL (Stage Metronom Theater Oberhausen) gehören zu den Rollen, in denen sie das Publikum hierzulande begeistert hat. Zuletzt stand sie als Mrs. Danvers im Musical REBECCA im Raimundtheater Wien auf der Bühne und blickt nun mit Vorfreude auf ihr großes Hamburg-Debüt in der Rolle der Eiskönigin.

Wichtigste Spielpartnerin der gebürtigen Niederländerin wird Abla Alaoui, die die Rolle der Prinzessin Anna übernimmt. Nach ihrer Ausbildung an der Joop van den Ende Academy in Hamburg hat Abla Alaoui als Mary Robert in SISTER ACT im Stage Metronom Theater in Oberhausen entzückt. Es folgten zahlreiche weitere Engagements, unter anderem in BONNY & CLYDE, MOZART!, SUNSET BOULEVARD, TANZ DER VAMPIRE oder MAMMA MIA!. Genau wie Willemijn Verkaik spielte auch Abla Alaoui zuletzt in Wien: Bis Juni stand sie in der Rolle der Esmeralda in Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME am Ronacher Theater auf der Bühne.

„Ich bin seit vielen Jahren eng mit der Geschichte der beiden Schwestern verbunden und sie berührt mich jedes Mal aufs Neue. Es ist eine große Ehre, diesem wunderbaren Charakter nun nicht mehr nur meine Stimme zu leihen, sondern auch ein Gesicht geben zu können. Ich freue mich auch sehr, das erste Mal in Hamburg auf der Musicalbühne stehen zu dürfen“, so Willemijn Verkaik.

Abla Alaoui über ihre zukünftige Rolle der Prinzessin Anna: „Ich habe den Film ´Die Eiskönigin` schon oft gesehen und bin seit Sekunde eins fasziniert von Anna – ihre Rolle hat unheimlich viel Witz und Charme. Ich freue mich sehr darauf, ihren Charakter spielen zu dürfen. Auch ich habe eine Schwester und weiß, wie stark und emotional Geschwisterbeziehungen sein können. Die Parallelen, die ich in der Figur der Anna wiederfinde, machen sie zu einer ganz besonderen Rolle für mich.“

Willemijn Verkaik und Abla Alaoui werden ab dem 18. Oktober auf der Bühne des Stage Theaters an der Elbe zu sehen sein und das Publikum zur vielfach ausgezeichneten Musik mit Songs wie „Let it Go“ („Lass jetzt los“) auf ein facettenreiches Musical-Abenteuer entführen. Die magische Choreographie, exklusive Effekte und eine geheimnisvolle und faszinierende Eiswelt machen Disneys DIE EISKÖNIGIN zu einem einzigartigen Musical, das in Hamburg bereits 1 Million Tickets verkauft hat.

Disneys DIE EISKÖNIGIN, produziert von Disney Theatrical Productions unter der Leitung von Thomas Schumacher, feierte im März 2018 Broadway Premiere und erhielt unter anderem die renommierte Tony Award® Nominierung als Bestes Musical.