Jetzt läuft
""

gewünscht von
Musicalswünschen
Wähle deinen kostenlosen Musikwunsch
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Wietske van Tongeren wieder zurück bei ROCKY

Schriftgröße
{shariff}
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Sie war die Erstbesetzung bei der Weltpremiere von ROCKY in Hamburg, hat dort die Hauptrolle der Adrian kreiert und drei Jahre lang verkörpert. Nach der Geburt ihres Sohnes kehrt sie jetzt zurück auf die ROCKY Bühne: Wietske van Tongeren. Die letzten Proben der quirligen Niederländerin sind abgeschlossen, sodass sie das Publikum ab sofort erleben kann. Die 35-Jährige kann es kaum erwarten: „Ich hatte solche Sehnsucht nach ROCKY, schließlich bin ich von Anfang an ein Teil davon. Ständig wechseln sich ruhige Szenen mit dem Liebespaar und mitreißende Sequenzen mit dem Ensemble ab, da entsteht sowohl vor als auch hinter den Kulissen eine tolle Energie.

Zwar kennt Wietske van Tongeren das Stück bereits bestens. Doch galt es in den vergangenen Tagen die Neuerungen der Stuttgarter Inszenierung kennenzulernen. Die Texte sind aktualisiert, Bühnenwege sowie Auf- und Abgänge sind verändert und durch die neuen Lieder für Stuttgart hat sich der Showablauf geändert. „Ich bin schon ganz gespannt auf die neuen Elemente in Stuttgart. Natürlich freue ich mich auch auf ein Wiedersehen mit vielen Kollegen. Meine neue Rolle als Mutter fordert mich zwar, doch voller Tatendrang stürze ich mich gerne wieder ins Theaterleben.

Mit Wietske van Tongeren steht eine hochkarätige Darstellerin auf der ROCKY Bühne. „In Stuttgart hat Wietske bereits die Erstbesetzung in Elisabeth gespielt und sie kreierte die Rolle der „Ich“ bei der Weltpremiere von Rebecca in Wien“, erzählt der Künstlerische Leiter von ROCKY, Christoph Drewitz. Unter anderem wirkte sie in namhaften Produktionen wie MISS SAIGON, JESUS CHRIST SUPERSTAR, 3 MUSKETIERE oder SUNSET BOULEVARD mit.

Hauptdarsteller Nikolas Heiber (Rocky) freut sich ebenfalls auf seine Kollegin: „Die Figuren Adrian und Rocky nähern sich erst ganz behutsam, wir Darsteller müssen viele intime Momente erzeugen. Es erleichtert die Arbeit sehr, wenn man dem Spielpartner vertrauen kann. Wietske kenne ich aus der gesamten Spielzeit in Hamburg, so können wir hier für das Stuttgarter Publikum direkt unsere ganz eigenen Nuancen des Liebespaares weiterentwickeln.

Für Lucy Scherer, deren sechsmonatiger Vertrag für die Rolle der Adrian in Stuttgart nun ausläuft, geht es weiter an die Neuköllner Oper in Berlin und ein weiteres Mal zu „Disney in Concert“. Zusätzlich beginnt sie im Herbst eine Berufsausbildung zur Akupunktur-Therapeutin. Da sie vor ROCKY bereits mehrfach in Stuttgart auf der Bühne stand, kann sie sich ein Wiedersehen mit dem schwäbischen Publikum gut vorstellen.

Rocky Balboa ist ein sympathischer und talentierter, doch leider erfolgloser Gelegenheitsboxer. Als er die Chance bekommt gegen den amtierenden Schwergewichtsweltmeister Apollo Creed anzutreten, stellt er sich trotz Selbstzweifel der größten Herausforderung seines Lebens, um allen zu beweisen, wer er wirklich ist. Als er zudem das Herz der schüchternen Adrian für sich gewinnt, ändert sich sein Leben von einem Moment auf den nächsten. Gestärkt von ihrer Liebe zueinander stellt er sich furchtlos seiner großen Chance. Die Spannung steigt Runde um Runde. Doch kann er wirklich gegen den bisher ungeschlagenen Apollo im Ring bestehen? Songs wie „Eye Of The Tiger“ und „Fight From The Heart“ verstärken die emotionale Geschichte.

Text und Foto: Stage Entertainment