Jetzt läuft
""

gewünscht von
Musicalswünschen
Wähle deinen kostenlosen Musikwunsch
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Es gibt Musicals, die zum Klassiker werden und Musicals, die schon immer eben solche waren. Die Faszination von TANZ DER VAMPIRE hält bereits über 20 Jahre. Nimmt sie ab? Niemals. Das Musical mit der Musik von Jim Steinman und Texten von Michael Kunze basierend auf Roman Polanski’s gleichnamiger Horrorkomödie beweist immer wieder aufs Neue, dass es schon 1997 ein Meisterwerk war.

Mitten im Karnevalstrubel hat doch noch ein kleines Update der Musikwunschdatenbank Platz gefunden. Ab sofort wünschbar sind: DIE EISKÖNIGIN - VÖLLIG UNVERFROREN (Olaf's Frozen Avontuur 2017) und ERNEST SHACKLETON LOVES ME (Off-Broadway 2017), sowie die Alben "Fortenbacher singt Streisand - Live" von Carolin Fortenbacher und "Home" von Collabro. Viel Spaß beim Wünschen und allen Jecken eine bunte Karnevalszeit.

Jukebox-Musicals erfreuen sich immer größerer Beliebtheit – so bilden nun auch die Partyschlager von Wolfgang "Wolle" Petry das Gerüst zu einer Bühnenshow. "Wahnsinn!" erzählt die Geschichte von vier Paaren, die im Beziehungsalltag so manches erleben. Buch und Texte stammen von Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth, Regie bei der Uraufführung im Theater am Marientor in Duisburg führt Gil Mehmert.

Ebenfalls in NRW gibt es mit "Lazarus" am Schauspielhaus Düsseldorf die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals mit der Musik von David Bowie. Es ist die letzte Komposition des Ausnahme-Künstlers, der 2016 verstarb.

Eine weitere Uraufführung hält im Theater St. Gallen Einzug: "Matterhorn" erzählt die Geschichte von Edward Whymper, der 1865 als erster Mensch den Gipfel des markanten Schweizer Berges bestieg. Buch und Texte stammen von Michael Kunze, die Musik dazu von Albert Hammond.

Im WDR Funkhaus in Köln wird Philipp Polzins "Der fliegende Holländer", basierend auf der Saga, die auch Richard Wagners berühmte Oper inspirierte, konzertant uraufgeführt. Auf der Bühne stehen u.a. Chris Murray, Milica Jovanovic und Richard-Salvador Wolff.

Spannend auch die deutschsprachige Erstaufführung von "Betty Blue Eyes" aus der Feder der britischen Musical-Macher George Stiles und Anthony Drewe, die prominent besetzt (u.a. mit Kristin Hölck und April Hailer) im Landestheater Linz an den Start geht.

Bei der Stage Entertainment dreht sich das Rotationskarussell erneut: "Tanz der Vampire" zieht in den Musicaldome nach Köln, wo David Arnsberger als Graf von Krolock den Schlossherren gibt. Im Hamburger Theater an der Elbe gibt es das Kindermädchen "Mary Poppins" zu bewundern – wieder mit Elisabeth Hübert und David Boyd als Hauptrollengespann. Und Paris liegt ab sofort im Apollo Theater Stuttgart mit der neuen Version von "Der Glöckner von Notre Dame". David Jakobs ist weiterhin in der Kathedrale als Quasimodo unterwegs, während Mercedes Csampei als Esmeralda neu hinzustößt.

Der seit 2009 als Noah "Puck" Puckerman in der Musicalserie "Glee" bekannt gewordene Mark Salling ist tot. Gestern nahm sich der Amerikaner im Alter von 35 Jahren das Leben. Der Schauspieler wurde leblos in der Nähe eines Flussbettes gefunden. In letzter Zeit häuften sich schockierende Nachrichten aus seinem Privatleben. So soll er 2013 eine Frau zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. Er stritt dies ab und einigte sich außergerichtlich. 2015 folgte eine Verhaftung wegen des Besitzes kinderpornographischen Bildmaterials auf seinem Computer. Erst im letzten Monat bekannte sich Mark Salling hierzu vor Gericht schuldig. Ihm drohten nun bis zu sieben Jahre Haft. Auch sein Kollege Cory Monteith, der in der Serie "Finn Hudson" verkörperte, nahm sich 2013 mit nur 31 Jahren das Leben.

Auf diesen Moment haben viele Fans Jahre warten müssen: Comeback der MUSICAL TENORS im Herbst diesen Jahres! Der Vorverkauf startet in Kürze.

Der gestrige Einblick "Inside Sound of Music" war ein hochmusikalischer, spannender, unterhaltsamer und vor allem persönlicher Einblick in die Sound of Music-Familie, die uns Fans seit vielen Jahren glücklich macht. Es war längst überfällig Andreas Luketa und seinem großartigen Team tosenden Applaus zu schenken. Auch wir vom musicalradio bedanken uns bei Andreas, der uns seit unserem Start 2011 tatkräftig unterstützt und sein Vertrauen geschenkt hat. Herzlichen Dank!

Heute passiert das, womit wir vor 6 Jahren, 5 Monaten und 18 Tagen nicht gerechnet haben: Die musicalradio-Musikwunschdatenbank beinhaltet mehr als 500 Musicals. Im heutigen Update hinzugekommen sind: CINDERELLA - DAS MÄRCHENHAFTE POPMUSICAL (Tour 2017), FALCO (Wien 2000), FOOTLOOSE (Soundtrack 1984 und 2011), HANDS ON A HARDBODY (Broadway 2013) und THE BAND'S VISIT (Broadway 2017). Zudem konnten drei neue Alben gewonnen werden, darunter "Songs from the Stage" der Leading Ladies (Beverly Knight, Amber Riley, Cassidy Janson), "Ich sing mein Lied" von Gino Emnes, sowie Michael Ball und Alfie Boe, die wieder "Together Again" sind. Viel Spaß beim Feiern und Wünschen!

Ab dem 14. Februar 2017 ist das Grafenschloss des Kultmusicals TANZ DER VAMPIRE endlich auch in Köln zu erleben. Die Nachfrage ist so groß, dass bereits jetzt vor dem Start die Spielzeit um drei Monate verlängert wurde. Bis zum 29. September verweilen die Vampire im Musical Dome. Eine erneute Verlängerung am Standort Köln ist ausgeschlossen, da ab Oktober bereits andere Produktionen die Bühne nutzen möchten. Darunter auch das Abba-Musical MAMMA MIA! (10. bis 18. Oktober). Der neue Vorverkauf startet am 15. Januar.

Neues Jahr, nächstes Update: Ab sofort verfügbar sind DER KÖNIG DER LÖWEN (Deluxe Collection bestehend aus Best Of 2011 und The Lion King Collection 2011, sowie Teil 2 Simba's Königreich Englisch 1998), KOPFKINO (Berlin 2017) und "Auf der Straße der Erinnerung - Live" von Michaela Schober. Viel Spaß beim Wünschen!

Deutschunterricht bei der Stage: "Fuck ju Göthe - Se Mjusicäl" geht als Uraufführung in München an den Start, basierend auf dem gleichnamigen Film, der die Kinokassen klingeln ließ. Musikalisch ist eine Mischung aus Pop, Rap und Hip-Hop angekündigt. Um rebellische, desillusionierte Jugendliche geht es auch bei der deutschsprachigen Erstaufführung des Green-Day-Musical "American Idiot" am Off-Musical Frankfurt. Für Übersetzungen - nicht nur der Sprechtexte, sondern auch der Songs der Punkrock-Band - sorgt Titus Hoffmann ("Next to Normal"). Mehr Herzschmerz gibt es mit der deutschsprachigen Erstaufführung von "Doktor Schiwago" in der musikalischen Komödie Leipzig mit Jan Ammann und Lisa Habermann in den Hauptrollen. Das Stück floppte 2015 am Broadway und versucht sich nun erstmals in Deutschland. In Lüneburg steht mit "Murder Ballad" die Erstaufführung eines Krimi-Musicals um eine Dreiecksbeziehung auf dem Spielplan. Mit weniger Mord, aber ebenso viel Beziehungsstress wartet "Bleib noch bis zum Sonntag" auf, das von der Theatercouch in Wien gezeigt wird. In der Haupt- (und einzigen) Rolle von Andrew Lloyd Webbers One-Woman-Show spielt Wietske van Tongeren. Die vielgelobte "Ragtime"-Inszenierung aus Braunschweig wandert an die Oper Graz weiter und die "Jedermann"-Rock-Adaption "Everyman" zieht nach Stationen in Kaiserslautern und Innsbruck nach Münster, während in Essen am Colosseum Theater eine Konzertreihe mit Pia Douwes und Uwe Kröger under der Headline "Das Traumpaar des Musicals" ihre Tournee startet.