Jetzt läuft
""

gewünscht von
Musicalswünschen
Wähle deinen kostenlosen Musikwunsch
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Thomas Borchert

Artikel bewerten
(93 Stimmen)

Bereits mit acht Jahren erhielt der gebürtige Essener Klavierunterricht, erste Auftritte mit eigenen Kompositionen begannen schon im Alter von 13 Jahren. 1988 gewann er mit seiner Band „Cakewalk" das „NDR-Hörfest" und den Bundespreis in der Sparte „Pop".

Nach seiner Musicalausbildung an der Stage School of Music, Dance & Drama in Hamburg nahm er sein erstes Engagement als „Rum Tum Tugger" in der Hamburger Produktion von CATS an. Es folgten zahlreiche große Musicalrollen wie u.a. Jean Valjean in LES MISÈRABLES in Duisburg, Judas in JESUS CHRIST SUPERSTAR, Ché in EVITA, Buddy in DIE BUDDY HOLLY STORY (Deutsche Premiere), Frank'n'Furter in der ROCKY HORROR SHOW und Snoopy in DU BIST IN ORDNUNG CHARLY BROWN (Deutsche Premiere).

In Wien verkörperte Thomas Borchert in ELISABETH den Lucheni und den Tod, war als Originalbesetzung des Leopold Mozart und als Colloredo in MOZART! zu sehen und wurde für seine Rollengestaltung von Dr. Jekyll und Mr. Hyde im gleichnamigen Musical zum besten Darsteller gewählt. Im Wiener Metropol schlüpfte er im Zwei-Personen-Stück „Judy - Somewhere over the Rainbow" in acht verschiedene Rollen und spielte die Doppelrolle Herb Hammerschmidt / King Of Pop in der Uraufführung des Musicals DIVAS, bei dem er auch als Komponist mitwirkte. Im Sommer 2003 war er bei den Festspielen Rosenburg in Shakespeares „Ein Sommernachtstraum" als Oberon & Theseus zu sehen und sang bei dem von Marcel Pravy präsentiertem, Jubiläumskonzert von Bernstein's „Mass" in Linz und Nürnberg.

Er spielte das Phantom in der „20th Anniversary Production" von Lloyd Webbers Das PHANTOM DER OPER, Graf von Krolock in Roman Polanskis TANZ DER VAMPIRE in Hamburg and Berlin und die Titelrolle in Frank Wildhorns DRACULA in der deutschsprachigen Erstaufführung in St. Gallen und in Graz. Im Sommer 2008 stand Thomas Borchert in London als Gaston in der umjubelten Neuproduktion von GIGI auf der Bühne. Die Titelpartie in DER GAF VON MONTE CHRISTO (Uraufführung März 2009 in St. Gallen/Schweiz) im gleichnamigen Musical von Frank Wildhorn schrieb ihm der Komponist auf den Leib.

Der facettenreiche Künstler schrieb das Buch zu der Rock-Musical-Show ROCK IT (Zell am See und im Ronacher) und konzipierte die „Tom und Jerry Show" (Hamburg). Seine erste Solo-Cd „The Best Goodbyes" erschien 1999, das zweite Soloalbum „Mehr als jedes Wort" erhielt den Deutschen Preis der Songpoeten 2001, „Ruthless Lovesongs" erschien noch im selben Jahr. 2004 kam „Borchert de Luxe"auf den Markt.

Als Schauspieler und Produzent brachte Thomas Borchert 2008 das Ein-Personen Stück „Novecento" in den Hamburger Kammerspielen auf die Bühne.

Mit Soloabenden wie „Borchert Beflügelt", „Borchert Besinnlich", „Strictly Musical"und „Musical Swings!" hat der gefragte Darsteller inzwischen auch als Entertainer seinen festen Platz in der Deutschen und Österreichischen Kultur-Szene.

Medien

Mehr in dieser Kategorie: « Jana Stelley Marjan Shaki »