Jetzt läuft
""

gewünscht von
Musicalswünschen
Wähle deinen kostenlosen Musikwunsch
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Marika Lichter

Schriftgröße
{shariff}
Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Geboren in Wien als Tochter eines polnischen Vaters und einer ungarischen Mutter. Ab ihrem dritten Lebensjahr Klavier - und Tanzunterricht, ab dem 12. Lebensjahr Gesangs - und Klavierstudium am Konservatorium der Stadt Wien bei Prof. Alice Gross-Jiresch und Prof. Elfriede Kubaczek und Tanzunterricht u.a. an der Tanzakademie (klassisch u.a. bei Prof. Rosalia Chladek), bei Toni Birkmeyer und Lola Braxton (Jazz).

Gesangsausbildung am Konservatorium der Stadt Wien mit Abschluss in Operngesang, Gesangsstudien bei Prof. Ruthilde Bösch.

Nach ihrem Theaterdebut 1971 als Operettensoubrette im Wiener Raimund Theater wirkte sie bereits mit einer ihrer ersten großen Rollen, der Dolly in DIE GRÄFIN VOM NASCHMARKT, 1978/1979 im Theater an der Wien in einer Welturaufführung mit. Im Anschluss daran, 1979, abermals eine Welturaufführung im Theater an der Wien mit der Robert Stolz Revue, mit der sie 1980 auch beim Gastspiel im Theater des Westens in Berlin zu sehen war. Nach LES MISÉRABLES der kontinentalen Erstaufführung im Raimund Theater Wien und weiteren Rollen in INTO THE WOODS, einer englischen Originalversion am Vienna International Theatre, Brechts HERR PUNTIKA UND SEIN KNECHT, und Offenbachs PARISER LEBEN die nächste Welturaufführung 1992: ELISABETH von Sylvester Levay und Michael Kunze, mittlerweile das erfolgreichste Musical aller Zeiten im deutschsprachigen Raum im Theater an der Wien unter der Regie von Opernregisseur Harry Kupfer.

Weitere Stationen in Marika Lichters bisheriger Karriere waren unter anderem DIE BERNFELD REVUE im Rabenhof (Theater in der Josefstadt) und die europäische Erstaufführung des Disney-Erfolgsmusicals DIE SCHÖNE UND DAS BIEST im Wiener Raimund Theater. In LA CAGE AUX FOLLES im Stadttheater Klagenfurt war sie in der Rolle der Jaqueline zu sehen, in DER VOGELHÄNDLER bei den Seefestspielen Mörbisch im Sommer 1998.1999 produzierte das Stadttheater Klagenfurt die Konzertserie IT'S SHOWETIME, mit der im Sommer des Jahres auch die Seebühne Klagenfurt eröffnet wurde. Lady Huberta in der TV –Kinderserie DIE RÄTSELBURG 1997 – 2002. Sommer 2000 bei den Maria Enzersdorfer Sommerspiele in Nestroys NUR RUHE! .

Seit Sommer 2002 spielt Marika Lichter alljährlich bei den Sommerspielen in Laxenburg. 2002 die Posse DON GIOVANNIS AMOURÖSE ABENTEUER , im Sommer 2003 in FAUST FREI NACH GÖTHE ebendort.

Gemeinsam mit Uwe Kröger und Pia Douwes trat sie in de erfolgreichen Musicalproduktionen IN LOVE WITH MUSICAL, STILL IN LOVE WITH MUSICAL und IN LOVE WITH MUSICAL AGAIN zu denen auch jeweils die Live-CDs erschienen.

Marika Lichters zahlreiche Schallplatten- und CD Aufnahmen wurden in Österreich, Europa und Südamerika veröffentlicht, sie war Teilnehmerin bei Internationalen Festivals wie z. B. Rio de Janeiro, Caracas, Mexico City, Havanna, Athen usw. Sie sang neben ihren Theaterengagements fünf Jahre in Gerhard Bronners legendärem Cabaret FLEDERMAUS (CD IM ZWIO) und war Gast in zahlreiche TV Shows und Serien wie z.B. STRAU SS DYNASTY, CLAFAIT JOE oder SCHLOSSHOTEL in Österreich und in der ganzen Welt. Mit M - MYSTIK -MEDIUM-MAGIE moderierte sie 1998 / 99 ihre eigene wöchentliche Esoterik TV-Show.

2003 / 2004 war Marika Lichter Hauptjurorin der 2. Staffel der ORF Castingshow STARMANIA, wo sie als Stimme STIMME ZUR LAGE DER NATION wöchentlich einen medial viel beachteten Kommentar im TV gab.

Im Januar 2004 war Marika Lichter mit Pia Douwes, Uwe Kröger, Viktor Gernot und Anna Maria Kaufmann mit der Produktion MUSICAL MOMENTS auf Tournee in Deutschland.

Diese Tournee fand im Februar 2005 eine Fortsetzung in Deutschland - diesmal mit Uwe Kröger, Anna Montanaro, Marika Lichter, Jesper Tydén und Anna Maria Kaufmann.

Musical Konzerte in Wien und Deutschland gab es im Frühjahr und Sommer 2004, 2005 und 2006.

Bei den Uraufführungen von Susanne Wolfs Stücken in Laxenburg gab es 2004 AMPHYTRION und 2005 EIN DIENER DREIER HERREN zu sehen. 2006 gastierte Marika Lichter in der Uraufführung von DER EINGEILDETE FREI nach Moliére wieder dort. Im Sommer 2007 übernahm sie bei den Sommerspielen in LOHENGRIN VON LAXENBURG die Rolle der Elsa von Vöslau.

Im Dezember 2005 und Jänner 2006 und im Juli 2006 spielte sie im Stadttheater Klagenfurt im Musical INTO THE WOODS.

Zudem war sie im Sommer 2006 bei den Seefestspielen Mörbisch im GRAF VON LUXENBURGGraf als Gräfin Kokozow zu sehen .

Ab September 2005 tanzte Marika Lichter in der großen ORF Abendshow DANCING STARS und stellte gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Andy Kainz ihre Fähigkeiten in Gesellschaftstänzen unter Beweis.

Am 11. November 2005 gewann sie in der Finalsendung gemeinsam mit Andy Kainz den Titel DANCING STAR 2005 bei der erfolgreichsten TV Show seit es in Österreich Fernsehen gibt.

Mit dem Buch und der DVD STEP BY STEP - unser Tanz zum Erfolg gelang Marika Lichter gemeinsam mit Andy Kainz ein weiterer Schritt zur Popularität.

Im September 2006 fand in Oberwart bei der Vox Pannonica die Premiere des neuen Stückes CSATERBERG von Angelika Messner unter der musikalischen Leitung von Christian Kolonovits u.a. mit Willi Resetarits und Wolfgang Ambros statt, wo Marika Lichter die weibliche Hauptrolle spielte.

Im Herbst 2006 erschien Marika Lichters neue CD zeitlos, aus der sie unter anderem bei der diesjährigen STARNACHT IM MONTAFON bei einem viel umjubelten Auftritt Ausschnitte präsentierte.

Im März und April 2007 moderierte Marika Lichter die neue, fünfteilige ATV Hauptabendshow ICH BIN SEXY.

September bis Dezember 2007 brillierte sie am Wiener Raimund Theater in Levays und Kunzes Erfolgsmusical REBECCA in der Rolle der Mrs. van Hopper, im Sommer 2008 spielte sie wieder in Laxenburg in der Produktion VIEL LÄRM UM NIX die Rolle der Beatrice.

Im Sommer 2009 spielte sie ebendort ORFERL IN DER UNTERWELT, wieder eine Uraufführung von Susanne Wolf und im Sommer 2010 DER STÜRMISCHE STURM. 2011 feierte sie in der Posse DER LISTIGE HERR ODYSSEUS ihr 10jähriges Jubiläum in Laxenburg.

Anlässlich der 20. Gala WIDER DIE GEWALT bekam Marika Lichter von der Stadt Wien den "Goldenen Rathausmann" verliehen.

Mehr in dieser Kategorie: Annika Firley Robert D. Marx