Jetzt läuft
""

gewünscht von
Musicalswünschen
Wähle deinen kostenlosen Musikwunsch
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Jerzy Jeszke

Artikel bewerten
(16 Stimmen)

Jerzy Jeszke wurde in Bytow (Polen) geboren. Sein vierjähriges Studium des Schauspiels und Gesangs am Musiktheater Gdynia schloss er mit Auszeichnung ab.

Im Alter von 17 Jahren begann seine aussergewöhnliche Musiktheater-Karriere in Polen (Gdynia, Warschau, Chorzow, Wroclaw).

1987- 1992: Er erhält ein Engagement im Theater Oberhausen und verlegt deshalb seinen Wohnsitz nach Deutschland.

1994: Beim Final Casting bei Sir Cameron Mackintosh in London wird Jerzy Jeszke als "Chef im Ring" zuerst als alternierende Besetzung und dann als Erstbesetzung für die Deutschlandpremiere von "Miss Saigon" in Stuttgart engagiert.

1996: Er spielt die Erstbesetzung des "Jean Valjean" bei der Deutschland-Premiere von "Les Misérables" im Musical-Theater Duisburg.

1995- Bei einer internationalen Gala zum 10. Geburtstag von "Les Misérables" in der Londoner Royal Albert Hall vertritt er Deutschland in der Rolle des "Jean Valjean",

ebenso anlässlich der Fussball-EM 1996 im Rahmen einer Veranstal¬tung der 16 weltbesten "Les Misérables"-Interpreten im Wembley-Stadion, London.

1997: Er spielt die Rolle des "Jean Valjean" als Erstbesetzung auch in der polnischen Cameron Mackintosh-Produktion im Musiktheater Gdynia.

Ab März 1998 spielt er zunächst als Gast die Rolle des "Phantoms" im Welterfolgsmusical "Phantom der Oper".

Nach erfolgreich bestandenem Casting am Broadway (New York) übernimmt er im Januar 1999 diese Rolle als Erstbesetzung im Theater Neue Flora in Hamburg.

Anfang 2002: Jerzy Jeszke spielt als Gast die Rolle des "Engineer" in der polnischen Erstaufführung von "Miss Saigon" im Musical Theater ROMA in Warschau.

Im Oktober 2002 nimmt er an der Welturaufführung der Musicalproduktion "The Castle" in Nürnberg teil, wo er die Rolle des "König Duncan" verkörpert.

Ab März 2003: Er ist wieder als Erstbesetzung des "Jean Valjean" in der Neuinszenierung von "Les Misérables im Anhaltischem Theater Dessau zu sehen.

Ab Dezember 2003 spielt er als Erstbesetzung die Rolle des "Chagal" in der Neuinszenierung des Kult-Musicals "Tanz der Vampire" (Produktion: Stage Holding) unter der Regie von Roman Polanski am Theater Neue Flora in Hamburg.

2006: Jerzy Jeszke entscheidet sich für eine neue künstlerische Erfahrung ohne Komfort und Glamour. Er tritt in verschiedenen europäischen Städten als Strassenkünstler für Arme und Obdachlose auf.

Anfang 2007: Er verlegt sein künstlerisches Interesse Richtung Iberien. Auf Mallorca präsentiert er mehrfach sein Live-Soloprogramm "Broadway Show".

Ab Oktober 2007: Jerzy Jeszke steht als "Chagal" im Theater des Westens in Berlin auf der Bühne (Produktion: Stage Entertainment).

2007- Gleichzeitig spielt er als Gast den "Jesus" in "Jesus Christ Superstar" an der Musikalischen Komödie in Leipzig.

Seit November 2008 bis Januar 2010: Jerzy Jeszke verkörpert den "Chagal" als Erstbesetzung im Metronom Theater Oberhausen (Produktion: Stage Entertainment).

Daneben spielt er - wie bereits in der Saison 2007/2008 - die Rolle des "King" in "The King and I" am Anhaltischen Theater Dessau.

Jerzy Jeszkes Repertoire reicht von Chansons über Musicals und Oper bis hin zu Rock und Pop. Stationen in seiner bisherigen Karriere waren Engagements und Konzerte in Deutschland, Polen, Italien, den Niederlanden, England, Spanien,Portugal, der Türkei, Mexiko, Ägypten, der Tschechischen Republik, Russland, Tunesien und nicht zuletzt Japan.

Seit seinem Debüt als 17jähriger bis heute stand Jerzy Jeszke bei über 50 Premieren, sowohl in der Oper als auch im modernen Musical, in 5 Sprachen auf der Bühne.

Dort verkörperte er unter anderem den "David" im Musical "Seesaw" von Cy Coleman, "Judas" im Musical "Jesus Christ Superstar" von A.L. Webber, "Prinz Sou-Chong" in "Das Land des Lächelns" von F. Lehar, "Caramello" in "Eine Nacht in Venedig" von R. Strauss, "Pinkerton" in "Madame Butterfly" von G. Puccini, Jontek in "Halka" von St. Moniuszko sowie "Hoffmann" in "Hoffmanns Erzählungen" von J. Offenbach.

Neben TV- und Radioauftritten sang Jerzy Jeszke auf zahlreichen nationalen und internationalen Galas (Royal Albert Hall, Wembley Stadion, London; Kongresshalle Warschau; Castel Gandolfo, Rom; Schloss Bellevue, Berlin; José Carreras Stiftung, Mallorca). Für Papst Johannes Paul II., Roman Herzog, Michael Gorbatschow, Lech Walesa und US-Senator Zbigniew Brzezinski wurde Jerzy Jeszke exklusiv engagiert.

Jerzy Jeszke ist auf der CD der deutschen Produktion von "Les Misérables" als "Jean Valjean" und auf seinen eigenen CD's "Who I am?" und "Tell me why?" mit den größten Hits aus Musical, Pop-Klassik und Klassik zu hören. 2009 wird er ausserdem zusammen mit weiteren Interpreten auf einer CD mit Werken von Kurt Tucholsky zu hören sein.

Für 2009/2010 geplant ist auch ein Gastspiel anlässlich der polnischen Uraufführung des Broadway-Musicals "Spamelot" im Musiktheater in Gdynia (Polen).

Mehr in dieser Kategorie: « Riccardo Greco Sanne Buskermolen »