Jetzt läuft
""

gewünscht von
Musicalswünschen
Wähle deinen kostenlosen Musikwunsch
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Deutsches Theater München

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Das Deutsche Theater ist einzigartig in der deutschen Bühnenlandschaft. Es ist mit seinen 1.600 Sitzplätzen, seinen rund 300 Vorstellungen das nach der Oper größte Theater in München und das größte, wohl auch berühmteste Gastspieltheater mit Vollbühne in Deutschland. Deutsches Theater, das bedeutet internationales Showbusiness auf höchstem Niveau, das sind aufwändig gestaltete Spitzenshows, mitreißende Geschichten und fulminante Live-Musik. Hier im Deutschen Theater werden die erfolgreichsten Musicals vom Broadway und Londoner West End präsentiert, hier erleben sensationelle Neuinszenierungen aus aller Welt ihre Deutschland- oder gar Europapremiere. Meisterhafte Ballette und faszinierendes Tanztheater gehören hier ebenso zum Programm wie elegante Musikshows und zeitgemäßes Entertainment.

Das Deutsche Theater blickt auf eine leuchtende Geschichte zurück. 1896 als luxuriöser Amüsiertempel im Neorokoko-Stil eröffnet (und mittlerweile unter Denkmalschutz stehend), eroberte es sich schnell die Herzen der Münchner. In den 20er Jahren avancierte das Theater zum prächtigsten Ort der Residenzstadt für glitzernde Revuen. Stars wie Karl Valentin und Liesl Karlstadt wurden hier einem breiteren Publikum bekannt. Immer wieder stand das Haus auch im Zentrum von Theaterskandalen, so auch, als 1929 der Tänzerin Josephine Baker der Auftritt im Bananenröckchen untersagt wurde – zu erotisch (für die Aufsichtsbehörden). Zu diesem Abschnitt aus der Geschichte des Deutschen Theaters gehört auch Peter Kreuder – Erfolgskomponist von Hits wie „Ich wollt‘ ich wär ein Huhn“ – der damals Kapellmeister am Deutschen Theater war. Bald wurde das Haus auch zum Ort rauschender Feste und Bälle. Seit dem Silvesterball 1896 ist das Deutsche Theater auch die Faschingshochburg Münchens, wo Stars wie Romy Schneider (damals noch als junges Mädchen) auf eleganten Bällen „debütierten“, sprich: festlich in die Gesellschaft eingeführt wurden. Festlich geschmückt verwandelt es sich jedes Jahr im Januar und Februar in Europas schönsten Ballsaal.

Diese Tradition wird natürlich auch in den Jahren, in denen das Deutsche Theater noch an seinem Ersatzspielort in Fröttmaning gastiert, fortgesetzt. Auf Grund der Generalsanierung des Haupthauses residiert der „Palast des Lächelns“ bis voraussichtlich Frühjahr 2012 unter der Kuppel eines komfortablen Theaterzelts in der Nähe der Allianz-Arena, das ebenfalls für 1.600 Personen Platz bietet.

Mehr in dieser Kategorie: « Schlosstheater Fulda