Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

FF der Musicalfiguren :)

  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 12

FF der Musicalfiguren :) wurde erstellt von Fraanzi-_-

Also Leute diese Idee habt ihr mir und Rebecca4ever2012 zu verdanken :) Es geht Darum, dass wir alle zusammen eine FF schreiben(ich hoffe ich kann davon ausgehen das ihr alle wisst was eine FF ist :)). Jeder schreibt einen Absatz. Dieser kann lang oder kurz sein. Es geht um Musicalfiguren :D die sich treffen oder vielleicht auch teilweise zusammen wohnen :D Lasst eurer Fantasie freien Lauf. Natürlich wollen wir euch nicht ohne vorlagen auf die FF loslassen :) Rebecca4ever2012 hat schonmal ein Thema gestartet wo es um Steckbriefe der Musicafiguren ging und diese Steckbriefe wollen wir verwenden natürlich dürft ihr auch neue Figuren reinbringen aber bitte nicht zu viele :) Nun will ich euch nicht nochmehr langweilen also kommen jetzt die steckbriefe:


VOLLSTÄNDIGER NAME: Herbert von Krolock

NICKNAME: /

GESCHLECHT:Männlich

ALTER: 21 bis ca. 200 Jahre

FREUNDE/FAMILIE/FEINDE:Seine Familie besteht aus Graf von Krolock (Vater) und dem Diener Koukol. Er ist mehr ein Einzelgänger, jedoch könnte man sagten, er hält nach jemanden Ausschau

WOHNORT:Schloss in den Karpaten

BERUF:Grafensohn

CHARAKTER/VERHALTEN: Herbert ist ein Verführer, er achtet sehr, auf sein Aussehen und liebt es Klavier zu spielen. Er hat ein gutes Verhältnis zu seinem Vater.Besonders Alfreds Popo findet er süß und auch dessen Wimpern die wie Fäden aus purem Gold sind.

STÄRKEN: Herbert kann gut Klavierspielen und hat das Schminken ohne Spiegelbild perfektioniert

SCHWÄCHEN: Er kann nicht ins Sonnenlicht

AUSSEHEN/ERSCHEINEN: Herbert ist groß und schlank, er hat platingoldenes Haar und schminkt sich.

BIOGRAPHIE: Herbert ist der leibliche Sohn von Graf von Krolock. Er wurde vor ca. 200 Jahren geboren, jedoch ist über seine Mutter wenig bekannt, nur das sie menschlich war. Er wuchs wohlbehütet in dem Schloss seines Vaters auf. Als er fünf war starb seine
Mutter, so dass sich sein Vater um die Erziehung allein kümmerte. Herbert war bis er
volljährig war ein Halbvampir, dass brachte den Vorteil, dass er wie Menschen ins Sonnenlicht konnte. Mit 21. Jahren war seine körperliche Entwicklung abgeschlossen. Durch einen Biss von seinem Vater, verwandelte er sich zu einem vollwertigen Vampir
und lebt seither wie sein Vater.



Name: Elisabeth Amalie Eugenie
Spitzname: Sissi / Sisi / Lisi
Geschlecht: Weiblich
Freunde: Ihre Tiere, Heinrich Heine, (Tod?)
Familie: Tochter von Ludovica Wilhelmine und Max Joseph in Bayern, Ehefrau von Franz Joseph von Österreich
Feinde: (Tod?), Luigi Lucheni
Wohnort: Schloß Possenhofen, später Wien
Beruf: Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn
Stärken: Sehr intelligent, bekommt ihren Willen, weiß ihren Einfluss zu nutzen, kann dichten, ist eine gute Reiterin, schwärmt für Ungarn, kann einige Sprachen fließend
Schwächen: Scheu vor der Öffentlichkeit, ist zunächst sehr kindlich, versucht ihre Ziele ohne Rücksicht auf andere zu erreichen, hat eine Schwäche für den Tod, die sie zu unterdrücken versucht
Aussehen/Erscheinung: Stolz und wunderschön
Biografie: Als Tochter des Herzogs und der Herzogin von Bayern ist sie unbeschwert auf Schloss Possenhofen aufgewachsen. In Bad Ischl verlobt sie sich, im Alter von 15 Jahren, dem dem jungen Kaiser Franz Joseph, obwohl eigentlich ihre Schwester Helene (Néné) für ihr vorgesehen war. Knapp ein Jahr nach der Hochzeit (im Alter von 17 Jahren) gebahr sie ihr erstes Kind (Sophie Frederike), im nächsten Jahr eine weitere Tochter (Gisela), aber sie durfte nie ohne Erlaubnis ihrer Schwiegermutter Sophie eines der Kinder sehen. Überhaupt machte ihre Schwiegermutter ihr das Leben sehr schwer, aber sie schaffte es sich gegen sie durchzusetzen und Königin von Ungarn zu werden, ein Land in das sie sich verliebte. Auf einer Reise erkranken beide Töchter an Fieber und Durchfall wodurch die kleine Sophie stirbt (sie wurde ihr vom Tod genommen ). Dann gebar sie den Kronprinzen Rudolf Franz Karl Joseph, der sehr streng erzogen wurde, ohne ihren Einfluss. Von dem Tag an dem sich ihr Sohn mit einer Geliebten auf Mayerling das Leben nahm trug sie nur noch schwarz, kümmerte sich später intensiver um eine weitere Tochter. Später wurde sie in Genf von Luigi Lucheni mit einer Pfeile erstochen.


Name: Alfred
Nickname(falls vorhanden): gibt’s nicht, denk ich mal
Alter: etwa 21
Geschlecht: Männlich
Freunde/Familie/Feinde: Naja, ob Professor Abronsius wirklich sein Freund ist, wage ich ja zu bezweifeln, aber er ist zumindest sein „Lehrer“. Seine Feinde sind aber offensichtlich die Vampire, insbesondere Graf von Krolock, weil er ja Sarah zu sich gelockt hat. Familie hat er wohl keine mehr, sonst würde er wahrscheinlich nicht bei Prof. Abronsius sein.
Wohnort: Eigentlich wohnt er überall und nirgends. Weil er mit dem Professor reist, wohnt er mal im Gasthaus von Chagal, dann für einige Nächte im Schloss des Grafen von Krolock und so weiter.
Beruf: Assistent von Prof. Abronsius
Charakter/Verhalten: ängstlich, ziemlich naiv, treu
Stärken: Festhalten an seiner Liebe Sarah , mutig (aber nur, wenn es um Sarah geht)
Schwächen: Sarah, Angst vor Vampiren (besonders vor Herbert)
Aussehen/Erscheinung: Er wirkt immer sehr ängstlich, wenn es um Vampire geht. Aber wenn er an Sarah denkt, findet er plötzlich viel Mut.
Biografie: Er tritt zusammen mit Prof. Abronsius im Gasthaus von Chagal auf. Dort verliebt er sich in Sarah, die Tochter des Wirtes. Als der Graf Sarah dazu verführt, auf sein Schloss zu kommen, begibt er sich zusammen mit Prof. Abronsius (der natürlich nur seine eigenen Interessen verfolgt) zum Schloss des Grafen. Im Schloss plagen ihn Albträume und er trifft auf Herbert, den Sohn des Grafen, für den er sich jedoch kaum interessiert. Nachdem Sarah zum Vampir geworden ist, bringt er sie aus dem Schloss heraus, um mit ihr zu fliehen. Dabei beisst Sarah ihn einfach und verwandelt ihn so auch in einen Vampir.


Namen: (Vorname?) Danvers
Spitzname: Danny
Alter: 47.. (?)
Geschlecht: weiblich
Freunde: Rebecca (tot), (Jack Favell)
Familie: Mr. Danvers (möglicherweise tot)
Feinde: ICH, Ben, das Hausperonal (teilweise)
Wohnort: Manderley (Cornwall)
Beruf: Haushälterin
Charakter/Verhalten: beherrscht, vornehm, elegant, würdevoll, unnahbar, perfketionistisch, professionel, melancholisch, traurig, bessesen, liebevoll, passioniert
Stärken: Souveränität, Professionalität, Beherrschtheit,
Schwächen: kann nicht mit Veränderungen umgehen
Aussehen/Erscheinung: Dunkel, vornehm
Biografie: "Ich [Mrs. Danvers] kam mit Mrs. de Winter hier her [Manderley] als sie heiratete." Lebt seitdem auf Manderley und sorgt für die Instandhaltung des Hauses und das Wohlergehen der Bewohner. Engste Vertraute von Rebecca. Nach deren Tod, stürzt sie in ein tiefes Loch aus Trauer und Schmerz, zeigt das jedoch nicht und fängt sich auch wieder. Als Maxim mit einer neuen Frau das Haus bewohnen will, beschliest sie dieser das Leben zur Hölle zu machen ("Keiner nimmt dir deinen Platz, niemals.") und intrigiert gegen sie. Als sie von Rebeccas tatsächlicher Todestursache erfährt verzweifelt sie vollkommen und legt Feuer in Manderley, bei dem sie selbt ums Leben kommt


Name:"Ich", Mrs. de Winter
Spitzname: -
Alter: 18
Geschlecht:weiblich
Freunde: Maxim, Ben, Be, Giles, Frank Crawley, Frith, Mrs Van Hopper
Familie: alle gestorben
Feinde: Mrs. Danvers, Jack Favell, Rebecca?
Wohnort: Schloss Manderlay - in Cornwall
Beruf: zuerst "Gesellschafterin", dann Hausfrau
Charakter/Verhalten: naiv, schüchtern, im 2. Akt zunehmend selbstbewusster und nicht mehr so kindlich ("Das Kind in deinen Augen ist verschwunden.")
Stärken: Treue, egal was passiert
Schwächen: leicht zu beeinflussen, Schüchternheit
Aussehen/Erscheinung: ziemlich schüchtern und zurückhaltend, hat Komplexe bezüglich Rebecca ("...intelligent, hübsch, geistreich war sie auch. Gegen sie bin ich ein Nichts in jeder Beziehung.")
Biografie:Arbeitete als Gesellschafterin für Mrs. Van Hopper. Waren auf Urlaub, wo sie Maxim kennen lernte. Sie heirateten und "Ich" zog zu Maxim nach Manderlay. Dort lernte sie die Haushälterin Mrs. Danvers kennen. Von diesem Tag an fingen ihre Probleme an und ihre Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt.



So das wären die Steckbriefe natürlich dürfen noch mehr figuren hinzukommen aber wenn ihr schon eine einfügt auch wenn sie frei erfunden ist sollte am anfang ein Steckbrief dabei sein :) Also fang ich mal mit dem ersten Absatz an:

Es war eine dunkle verregnete NAcht als Herbert von Krolock in richtung des Schlosses seines Vaters nach Hause ging. Als er nach einer langen Weile zu hause ankam, traf er Alfred dem er natürlich erstmal auf den Po starrte. Alfred drehte sich aber gekonnt weg und rannte weg. Während er rannte rief er dauernd:"sarah, sarah" Diese worte machten Herbert sehr eifersüchtig. Doch gut er ging weiter um endlich seinen Vater zu finden doch nach einer Weile kam ihm die nächste Kuriose gestalt entgegen: Mrs.Danvers mit den Worten "Rebeccaaaaaaaaaa wo du auch immer bist...", lief sie die Treppe hoch und verzog sich in ihr Zimmer.


So dies war der erste Absatz :D Viel Spass beim weiterschreiben ich hoffe es kommt was lustiges bei raus :woohoo:
Folgende Benutzer bedankten sich: Rebecca4ever2012
8 Jahre 3 Monate her #15670

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 164
  • Dank erhalten: 31

Rebecca4ever2012 antwortete auf FF der Musicalfiguren :)

Nun wunderte Herbert sich über gar nicht mehr. Langsam folgte er der schwarz gekleideten Person, es war erst zwei Uhr nacht und er musste keine Angst haben so schnell von der Sonne überrascht zu werden. Als er am Ende der Treppe ankam sah er über das ganze Anwesen, durch das große Panogramafenster auf der rechten Seite neben ihm. Auf einmal sah er eine weiße Gestalt auf unter den Eichen des Fensters. Es handelte sich um Elisabeth die mal wieder Abstand von der Monarchie brauchte. Sie erwartete ihr drittes Kind und wollte sich am liebsten vor der Menge verstecken. Sie hatte bereits zwei Mädchen bekommen und wollte nicht nocheinmal versagen. Obwohl es so dunkel war, spendete der Mond am Himmel genug Licht um das nahe liegende Haus gut zu sehen. Sie schaute gerade hinauf als sie noch weit weg aber deutlich die Worte: "SARAH!!!" vernahm...

Mein kleiner Beitrag. :D
VIVA LA FRANCE!
Folgende Benutzer bedankten sich: Fraanzi-_-
8 Jahre 3 Monate her #15673

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 6

Pandora82 antwortete auf FF der Musicalfiguren :)

Sie blickte erschrocken auf die stimme die sie aus ihren Träumen gerissen hatte näherte sich.
Noch ganz verwirrt legte sie ihre Stola über ihren schon sichtbaren Babybauch. Noch sollte keiner ihr Geheimnis kennen. „SARAH!!!“ ertönte es abermals dieses mal schon ganz nah. Sie blicke sich suchend um und sah eine Person auf sich zu rennen die sie fast atemlos ansprach „Sarah, habe sie meine Sarah gesehen? Ich muss sie finden bevor er sie findet“ Immer noch nicht ganz bei Sinnen schüttelt Elisabeth nur leicht den Kopf bevor sie sich abwendet. Voller Angst und sorge um das wohlergehen von Sarah rennt die Person weiter durch die Nacht. Herbert der die Situation vom Fenster aus beobachte und genau wüsste wo Sarah ist war hin und her gerissen. Wie sollte er versuchen Alfreds Herz zu erobern? Sollte er ihm sagen wo Sarah ist und hoffen das er aus Dankbarkeit eine Chance bei ihm hat oder sollte er versuchen Sarah ein für alle mal los zu werden…
Folgende Benutzer bedankten sich: Fraanzi-_-
8 Jahre 3 Monate her #15678

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 12

Fraanzi-_- antwortete auf FF der Musicalfiguren :)

So stand er eine Weile da und überlegte, bis alfred hinten an ihm vorbei die Treppe hochrannte. Herbert sah Alfred zufrieden nach, weil er genau wusste, dass Sarah in der anderen richtung war. Also lief Herbert in deie andere richtung zu seinem Vater. Er musste ihm sagen, er solle Sarah möglichst schnell zur untoten machen, dann würde Alfred sie nichtmehr wollen und wenn doch wusstee er nur zu gut wie man Untote aus dem weg schafft. Nur wenn Sarah die ganze Zeit bei ihm bleiben würde, wäre die Ewigkeit noch öder und blöder, da er Sarah überhaupt nicht leiden konnte...
8 Jahre 3 Monate her #15711

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 164
  • Dank erhalten: 31

Rebecca4ever2012 antwortete auf FF der Musicalfiguren :)

Erst einmal füg ich eine neue Person hinzu, derweil ganz neu ist sie auch nicht, da über sie schon die ganze Zeit gesprochen wird. :lol:

Name: Sarah Chagall
Alter: 17
Geschlecht: Weiblich
Freunde: Alfred, Magda,
Familie: Chagall, Rebecca
Feinde: Graf von Krolock?
Wohnort: Irgendwo in den Karpaten
Beruf: Wirtstochter
Stärken: Kann stunden lang Baden
Schwächen: Lässt sich leicht verführen
Aussehen/Erscheinung: lange braune Locken. Selbstsicher
Biografie: Sarah wächst in dem Wirtshaus ihres Vaters, mit viel Knoblauch, auf und schleicht sich immer wieder zum Baden weg. Eines Abend gibt es Besuch im Wirtshaus, der jungen Alfred und Professor Abronsius. Alfred verliebt sich sofort in die junge Wirtstocher und auch Sarah schein ihm nicht abgeneigt. Doch in der selben Nacht bekommt Sarah Besuch von Graf von Krolock der sie zum Ball einläd. Sarah folgt diesem Ruf natürlich sofort. Auf dem großen Mitternachtsball wird sie von dem Grafen gebissen.
_______________________________________________________________________________

Sarah ahnte natürlich nichts davon was im anderen Teil des Hauses vor sich ging. Sie war mit der neuen Herrin von Manderley im Morgenzimmer und unterhielt sich über den großen Ball der bald geplant war. "Ich weiß ja schon ganz genau was ich anzieh." meinte die junge Wirtstocher gerade. "Der Graf schenkt mir prächtige Sachen. Auch dieses wundervolle blutrote Ballkleid." Sie lächelte glücklich. "Und was ziehen sie an." Die neue Mrs. de Winter überlegte nicht lange. "Mrs. Danvers hat mir das Kleid von Caroline de Winter vorgeschlagen. Sie war eine Tante von Maxims Urgroßvaters. Es ist ein weißes glanzvolles Kleid. Aber verrat es keinem es soll für Maxim eine überaschung werden. Er wird sich auf den Schock seines Lebens gefasst machen." Die junge Frau lachte beschwingt. Ja beide konnten den Ball schon nicht mehr erwarten.
VIVA LA FRANCE!
Letzte Änderung: 8 Jahre 3 Monate her von Rebecca4ever2012. Begründung: Rechtschreibfehler
8 Jahre 3 Monate her #15788

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 12

Fraanzi-_- antwortete auf FF der Musicalfiguren :)

Namen:Maxim de Winter
Nickname(falls vorhanden):/
Alter:vielleicht um die 30? Oder hab ich was verpasst und man weiß es?
Geschlecht:Männlich
Freunde: "ich", Frank, Bee,(den rest hab ich jetzt vergesssen:D)
Familie: Bee(schwester), "Ich"(frau)
Feinde: Jack Favell, Rebecca
Wohnort: Manderlay
Beruf: ?
Stärken: Reich :D, Charmant
Schwächen: Aufbrausend, leichter Verwfolgungswahn ;)
Aussehen/Erscheinung: sieht recht reich aus, braunhaarig, groß
Biografie: Maxim hat das Haus Manderlay in dem er lebt von seinem Vater geerbt und ist dort mit seiner ersten Frau Rebecca hingezogen. Diese war nicht so lieb und nett wie sie sich gab. In wirklichkeit war sie bösartig, gemein und durch und durch verdorben zu liebe war sie gar nicht fähig ;) als diese starb lernte er die neue mrs. de Winter in Monte Carlo kennen und heiratete sie sofort. Diese nahm er mit nach Manderley doch die Schatten seiner vergangenheit und sein verfolgungswahn holten die beiden ein ;)

Soo damit jeder weiß wer der Maxim ist von dem hier gesprochen wurde :P
Und nun mein absatz:

Die beiden waren nicht die einzigen die den Mitternachtskostümball nichtmehr erwarten konnten, auch Herbert war immernoch auf der suche nach einer begleitung. Also hohlte er sich rat bbei seinem guten Freund Maxim. Er erzählte ihm natürlich auch von seiner wunschbegleitung: Alfred. Er liebte es mit alfred zu tanzen und ihm dabei ganz "ausversehen" An den Po zu grabschen :D Maxim rat ihm dazu ihn einfach zu fragen doch Herbert wollte sich lieber nochmal Rat von Mrs.dewinter und Sarah hohlen. Auch wenn er Sarah nicht mochte, war sie eine der einzigen die sein Problem verstanden und in Sarah sah er keine Rivalin, da er 1.Der Meinung war das er viel hübscher war als sie und 2.Sarah eh mit seinem Vater gehen würde.
8 Jahre 3 Monate her #15847

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gavroche Thénardier
  • Gavroche Thénardiers Avatar

Gavroche Thénardier antwortete auf FF der Musicalfiguren :)

So ich will auch mit machen und bringe erstmal eine neue Figur aus dem Musical Les Miserables dazu :D Hihi Viel Spaß :) :laugh:

Name: Enjolras
Nachname: ?
Nickname: Eji ( Mag er aber nicht besonderst :lol: )
Alter: 20
Geschlecht: männlich
Freunde: Mitglieder der Les Amis de l´ABC.
Familie: Hat ihn verstoßen bzw er will nichts mit diesen zu tun haben. Ursprünglich kommt er aus dem Adelsgeschlecht.
Feinde: Javert, Alle Royalisten.
Wohnort: Paris
Beruf: Student
Stärken: Ehrgeizig, Charismatisch, großes durchsetzvermögen
Schwächen: er ist ein wenig gefühlskalt und ist nicht interessiert an Beziehungen.
Aussehen/Erscheinung: Dunkelblondes, schulterlanges lockiges Haar und blaue Augen,schlank. Er ist immer höflich und behält Haltung.
Biografie: Enjolras ist der Anführer des Les Amis de l´ABC (Freunde des ABCs) einer Studentenvereinigung, welche versucht die Demokratie in Frankreich durchzusetzen. Er ist an keiner Beziehung interessiert, da seine einzigste Leidenschaft die Freiheit ist. Er kämpft mit seinen Verbündeten auf den Barrikaden. ( Und stirbt dabei eigentlich im Musical ;) )

Ich glaube ich habe das wichtigste :) Und hier der Text:

Während die Vorbereitungen im Schloß getroffen wurden, machte sich der junge Student Enjolras auf den Weg in das gefürchtete Transylvanien. Der Grund dafür war, dass es in Paris zu Gefährlich für ihn geworden war und er einige Zeit untertauchen musste bis die Polizei die Verfolgung nach ihm aufgeben würde. Transylvanien war für sowas perfekt geeignet! Ausserdem hatte er nach einigen Recherchen mit seinem Kumpel Marius herausgefunden, dass er anscheinend lebende Verwandte dort hatte. Krocklok hießen die...oder so ähnlich. " Und sie sind sicher, dass sie nicht lieber zurück gehen wollen?" fragte der Kutscher als Enjolras ausstieg. " Natürlich bin ich mir da sicher!" Meinte Enjolras und sah den Kutscher verwirrt an. Warum haben ihn blos alle davon abhalten wollen hierher zu kommen? Nach dem der Kutscher verschwunden war, schaute Enjolras sich etwas hilflos um. Wohin sollten er denn jetzt gehen? Und wo waren seine Verwandten? In diesem Augenblick lief eine etwas ältere Frau vorbei. " Madame! Entschuldigen sie!" Sie drehte sich mit einem etwas genervten Blick um und meinte schließlich " Kann ich ihnen behilflich sein?!" "Ja" antwortete Enjolras knapp. " Ich suche die Familie Kro...ich glaube Krolock" Die Frau musterte ihn nachdenklich. " Kommen sie mit. Ich bin gerade auf den Weg dorthin." " Vielen Dank Madame! Ich bin übrigens Enjolras und sie sind?" "Danvers" antwortete die Frau. Miss Danvers. :huh:
Letzte Änderung: 8 Jahre 2 Monate her von Gavroche Thénardier.
8 Jahre 2 Monate her #18943

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.