Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Viele Änderungen in der letzten Staffel von GLEE

Schriftgröße
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der Erfinder der der unter Musicalfans sehr beliebten Serie "Glee" Ryan Murphy gab kürzlich auf einer Pressekonferenz bekannt, dass sich diese in der Finalstaffel auf einige Veränderungen vorbereiten müssten. Staffel 6 werde demnach nicht direkt an die Handlung der vorherigen Staffel anschließen und vielmehr eine eigene Geschichte erzählen. Zudem verriet Murphy, dass die Serie an einem anderen Ort spielen werde.

In Staffel 5 liegt der Hauptschauplatz noch in New York City. Die Stadt des Broadways werde in der letzten Staffel nur wenig zu sehen sein. Vielmehr fokussiere man sich auf die ursprünglichen Figuren der Serie und zeigt, was mit diesen geschehen ist. Insbesondere die Rollen von Jane Lynch (Sue Sylvester) und Matthew Morrison (Will Schuester) werden ganz groß zurückkehren. Das Ende beschreibt Murphy als süß und zufriedenstellend. Fans dürfen sich sogar auf zwei zusätzliche Folgen freuen, denn aus ursprünglich 22 Episoden sind schlussendlich 24 geworden. Murphy und der Fernsehsender FOX begründen dies mit zwei ausgefallenen Episoden aufgrund des Todes von Cory Monteith (Finn Hudson) in Staffel 5. In Amerika wird das große Finale im Frühjahr 2015 zu sehen sein.

Für Deutschland steht der Verlauf von "Glee" leider immer noch nicht fest. Aufgrund schlechter Quoten übernahm VIVA die Serie von Super RTL und zeigt derzeit eine Wiederholung der 3. Staffel, um im 4. Quartal 2014 endlich Staffel 4 im Free-TV zu zeigen. Zuvor war Staffel 4 bereits im deutschen Pay-TV zu sehen. Staffel 3 war bereits 2012 im TV zu sehen. Ob Staffel 5 und 6 den Weg ins deutsche Fernsehen gehen werden, ist daher aufgrund dieser aus Quotensicht unsinnigen Taktik mehr als fraglich.