Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Veit Schäfermeier spielt in Berlin wieder Professor Abronsius

Schriftgröße
Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Von Königsberg über Bielefeld kommt er endlich zurück ans Stage Theater des Westens: Veit Schäfermeier spielt in Berlin wieder den Professor Abronsius bei TANZ DER VAMPIRE!


Das Stage Theater des Westens ist für Veit schon fast zur zweiten Heimat geworden. 2004 war Veit in LES MISÉRABLES am TdW zu sehen und 2006 als Erstbesetzung des Professor Abronsius in der TdW-Erstaufführung von TANZ DER VAMPIRE, den er u. a. bereits 2005 in der Hamburger Inszenierung spielte. Auch als Winnetouch im Musical DER SCHUH DES MANITU überzeugte er in Berlin. „Das TdW war mein erstes großes Theater, in dem ich spielen durfte. Und das nicht nur einmal. Über die Jahre ist mir die gesamte Crew des Hauses sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich sehr wieder "nach Hause" zu kommen.“ Da er in Berlin lebt, freut er sich natürlich sehr auch dort zu arbeiten. In TANZ DER VAMPIRE spielte er bereits drei Mal. Langeweile kommt aber nicht auf, denn die Rolle des Professor Abronsius bedeutet für ihn drei Stunden Spaß jeden Abend. Wir wollten von ihm wissen, was für ihn den Reiz dieses Musicals ausmacht: „Ich liebe düstere Musicals und wenn die Musik dann noch so toll ist wie bei den Vampiren, ist das eine perfekte Mischung für eine tolle Show!“ Die Arbeit mit Roman Polanski hat ihn dabei besonders beeindruckt. „Polanski ist anders als alle Regisseure, mit denen ich gearbeitet habe. Er ist sehr in Details verliebt und kann jede Rolle der Show selber spielen. Er weiß ganz genau, was er will. Es ist mir eine Ehre mit ihm gearbeitet zu haben!“

Bereits während seiner Ausbildung am Konservatorium der Stadt Wien konnte Veit Erfahrungen als Hauptdarsteller sammeln, u. a. in Produktionen wie The Appletree (Adam), The Secret Garden (Archibald Craven) und Die Blume von Hawaii (Stone). 1999 gewann er den ersten Platz des Landesgesangswettbewerbs NRW in der Sparte Musical, sowie den Förderpreis beim Bundesgesangswettbewerb in Berlin. 2000 spielte er noch während seiner Ausbildung im Ensemble des Musicals Mozart! in Wien. Bei Jekyll & Hyde in Bremen, Wien und Köln war er u. a. alternierend in der Titelrolle zu sehen. Im Theater Bielefeld übernahm er 2007 die Titelrolle in Jekyll & Hyde. Im gleichen Jahr verkörperte er auch den Fred Hoffmann in der Uraufführung von ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK am Hamburger Operettenhaus. In diesen Rollen hört man ihn auch auf den beiden Cast-Alben. Zuletzt stand Veit im Theater Bielefeld als Sir Percy in Wildhorn´s The Scarlet Pimpernel auf der Bühne und gastierte mit Grease in München und Frankfurt. Im Moment ist er mitten in den Proben für Chess und Songs for a new World.