Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Stage Entertainment eröffnete 4. Theater in Hamburg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Stage Entertainment eröffnete 4. Theater in Hamburg

Mit einer spektakulären Licht- und Feuerwerks-Show übergab Stage Entertainment gestern Abend das soeben fertig gestellte Stage Theater an der Elbe seiner Bestimmung. Punkt 18.23 Uhr haben Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz, Stage Eigentümer Joop van den Ende und die Geschäftsführerin von Stage Deutschland, Uschi Neuss, gemeinsam per Buzzer die Zeremonie gestartet. Dafür wurde sogar der Schiffsverkehr auf der Elbe eine Viertelstunde lang gestoppt.


Mit dabei auf dem Ponton vor der Cap San Diego: 1.200 Hamburgerinnen und Hamburger, die als Gewinner verschiedener Medienaufrufe stellvertretend für alle zukünftigen Besucher als Erste das neue Theater erleben. Per Fähr-Shuttle ging es anschließend für alle auf die südliche Elbseite - und in die allererste Vorpremiere des neuen Musicals DAS WUNDER VON BERN, das am 23. November Weltpremiere feiert.

Für Joop van den Ende ein bewegender Moment: "Dies ist das erste Theater, das unsere Company von Grund auf neu gebaut haben. Seine Lage im Hamburger Hafen ist einmalig schön. Und unsere Wahl einer deutschen Eigenproduktion als Eröffnungspremiere ist Beleg für die neue künstlerische Entwicklung des Genres Musical hierzulande."

Auch Olaf Scholz würdigt die Bedeutung des neuen Theaters für die Stadt: "Hamburgs kulturelles Angebot hat Weltklasse-Niveau. Musicals sind ein fester Bestandteil davon, und das neue Stage Theater an der Elbe setzt einen großartigen weiteren Akzent für die Zukunft."

Uschi Neuss betont: "Wir können stolz sein, als privates Kulturunternehmen einen solch großen Neubau und den Aufbau eines ganz neuen Musicals gleichzeitig geleistet zu haben. Mein Dank richtet sich an alle Beteiligten bei Stage - und an die Stadt Hamburg für die gute Unterstützung im gesamten Bauverfahren."

Das Stage Theater an der Elbe entstand in knapp dreijähriger Bauzeit nach den Entwürfen des Architekten Arno Meijs in Bauausführung von Hochtief und Stage Entertainment. Modernste Bühnentechnik mit einer Hauptbühne von 350 qm, zwei großen Seitenbühnen und einem Bühnenturm von 25 Metern Höhe ermöglicht Musicals auf höchstem Niveau. Der Saal fasst 1.850 Besucher, die im lichtdurchfluteten Foyer mit der bis 12 Meter hohen Glasfassade unter anderem eine hervorragende Sammlung zeitgenössischer Kunst, ein großzügig-elegantes Ambiente und den schönsten Blick auf Hamburg genießen können. Die reinen Baukosten beliefen sich auf € 50 Mio. Stage schafft durch das neue Theater ca. 180 feste neue Arbeitsplätze und weitere rund 60 für das künstlerische Bühnenpersonal.

Stage Theater an der Elbe: Daten und Fakten

Auf einer Grundfläche von 4.300 m² steht das Gebäude auf 375 in den Elbsand gebohrten Stahlbetonpfählen. Die Grundstücksgröße beträgt ca. 9.400 m².

Über eine Fläche von 10.200 m² verteilen sich die Foyers, der Zuschauerraum, die Bühne und das Betriebsgebäude mit Künstlergarderoben, Werkstätten und Technikflächen.

Der Bühnenturm erreicht eine Höhe von ca. 25 m (mit Werbeträger ca. 32 m).

Die Fassade besteht aus über 7.500 einzelnen Edelstahlschindeln und bis zu 12 m hohen Fensterfronten. Der gerundete Baukörper bildet mit dem benachbarten Theater ein elegantes Ensemble und ist zugleich ein optisches Highlight im Hamburger Hafen.

Der Zuschauerraum verfügt insgesamt über 1.850 Plätze, davon 1.150 im Parkett und 700 im Rang. Das Parkett und der Rang bieten ideale Sichtlinien von allen Plätzen. Die maximale Entfernung zwischen Sitzplatz und Bühne beträgt 30 m.

Der Bühnenraum besteht aus einer 348 m² großen Hauptbühne. Die rechte Seitenbühne misst 303 m², die linke Seitenbühne 99 m².

Bühnenraum, Bühnentechnik, Garderoben etc. erfüllen alle Anforderungen eines modernen Musicaltheaters und sind darauf ausgerichtet, die sehr aufwändigen STAGE Produktionen auf die Bühne zu bringen.

Der Vorderhausbereich besteht aus zwei großzügigen Foyer-Ebenen. Das Rangfoyer ist über eine Deckenöffnung als Galerie mit den Foyerflächen des Erdgeschosses verbunden.

Im Foyer befindet sich eine herausragende Sammlung internationaler zeitgenössischer Kunst. Darunter großformatige fotografische Werke des niederländischen Künstlers Erwin Olaf, die eigens für dieses Gebäude in Auftrag gegeben wurden.

Das neue Stage Theater an der Elbe bildet aufgrund seiner Architektur mit dem benachbarten Stage Theater im Hafen optisch eine harmonische Einheit. Vom verbindenden, teilweise überdachten AIDA Musical Boulevard hat man einen spektakulären Blick auf die Silhouette Hamburgs.

Das Theater verfügt über einen gesonderten Eventbereich, der jederzeit, auch parallel zu den Vorstellungen, als multifunktionale Veranstaltungsfläche genutzt werden kann.

Die Eröffnungspremiere findet am 23. November 2014 mit der Uraufführung des Musicals „Das Wunder von Bern“ statt.

Text: Stage Entertainment

Medien