Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Stage Entertainment Bauarbeiten zum neuen Musicaltheater in Hamburg haben begonnen

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Direkt neben dem Theater im Hafen Hamburg hat Stage Entertainment nun den ersten Spatenstich zum neuen Musicaltheater gesetzt. Der erste Neubau eines Musicaltheaters seit 2000 soll 2014 abgeschlossen sein. Computeranimationen zeigen den künftigen Publikumsmagneten.


Hamburg bekommt ein neues Musicaltheater. Beim offiziellen Baubeginn gab Stage Entertainment heute erste Details zu den Bauplänen und der Architektur bekannt. Mit seinem vierten großen Musicaltheater, das neben dem Stage Theater im Hafen mit spektakulärem Blick auf die Silhouette der Hansestadt entstehen soll, stärkt der weltweite Marktführer Stage Entertainment den Musicalstandort Hamburg. Bereits jetzt besuchen jährlich rund 2 Mio. Besucher die Vorstellungen in den drei Stage Theatern Operettenhaus, Theater Neue Flora und Theater im Hafen.

Joop van den Ende, Gründer und Eigentümer von Stage Entertainment, erläuterte die Pläne für das elegante Gebäude persönlich. Als er vor über zehn Jahren mit seinem niederländischen Live Entertainment Unternehmen in den deutschen Markt eintrat, gab er dem Genre mit Produktionen wie Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN und MAMMA MIA! neue Impulse. Seither stehen die Zeichen auf Expansion. Weltweit gehören 25 Theater zur Unternehmensgruppe, davon elf in Deutschland, das zwölfte - die Nummer vier in Hamburg - soll 2014 eröffnet werden.

Der Neubau erfüllt technisch alle Ansprüche eines modernen Ensuite-Musicaltheaters und bietet in seinen weitläufigen Foyers und dem komfortablen Zuschauerraum allabendlich rund 1.800 Gästen Platz. In seiner äußeren Gestaltung fügt sich das mit Schindeln aus Edelstahl verkleidete Haus perfekt in das Gesamtbild des Hafens ein. Wie auch beim Stage Theater im Hafen wird für die Besucher bereits die Fahrt mit der Fähre über die Elbe zum stimmungsvollen Auftakt des Theatererlebnisses. Welche Produktion die Eröffnung des Hauses feiert, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz sagte beim symbolischen ersten Spatenstich: "Der Theaterneubau wird für Hamburg eine Bereicherung sein. Die Musicals sind für unsere Stadt ein wichtiger touristischer, kultureller und wirtschaftlicher Faktor. Hamburg ist nicht nur Deutschlands Musical-Hauptstadt, sondern auch - neben London und New York - drittgrößter Musicalstandort weltweit."

Deutschland Geschäftsführer Johannes Mock-O'Hara betont: "Für uns ist dies ein klares Bekenntnis zu Hamburg als Musicalstadt. Es ist nicht gerade an der Tagesordnung, dass in Deutschland neue Theater in dieser Größenordnung gebaut werden - und privatfinanzierte schon gar nicht. Mit dem vierten großen Musicaltheater in Hamburg schaffen wir Raum für die beliebtesten internationalen Musicalhits sowie die stärker werdende Zahl unserer eigenen Musiktheaterentwicklungen."