Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Sound of Music's neuester Geniestreich: ONE DAY MORE!

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Sound of Music's neuester Geniestreich: ONE DAY MORE!

An nur drei Abenden präsentiert Sound of Music Concerts die großen Werke von Boublil und Schönberg mit perfekter Cast und großem Chor. Zwei Vorführungen (Stuttgart und Oberhausen) sind bereits erfolgt. Warum man die noch kommende und letzte Vorstellung am 18.03.2013 im Theater Akzent in Wien nicht verpassen sollte, fassen wir anhand des Oberhausener Abends zusammen.

 


"ONE DAY MORE! - The Musicalworld of Alain Boublil & Claude-Michel Schönberg" lautete der Titel, bei dem zwei Musicals ganz besonders im Vordergrund standen: Les Misérables und Miss Saigon. Beide gelten als DIE Erfolge des genannten Autorenteams und erhielten am 17. Februar in der von uns besuchten Vorstellung im Ebertbad Oberhausen einen würdigen Rahmen.

So sahen wir im ersten Block (Les Misérables) Kevin Tarte als Jean Valjean und Jan Ammann als Javert. Beide nahmen ihre Rollen grandios an und fesselten die Zuschauer im ausverkauften Ebertbad von der ersten bis zur letzten Minute am Geschehen. Besonders Ammann überzeugte mit sehr tiefer Stimme, die die Boshaftigkeit Javert's perfekt unterstrich. Für Gänsehaut sorgten insbesondere Carin Filipcic als Fantine bei der Darbietung des Titels "Ich hab geträumt", als auch Kun Jing als Eponine mit dem Titel "Nur für mich". Die weiteren Rollen besetzten Annika Firley als Cosette und Sascha Kurth als Marius, die beide auch als Erzähler verständlich durch das Musical führten. Keine leichte Aufgabe, wurde das Musical doch hier in stark verkürzter Form mit den musikalischen Highlights vorgetragen. Stets begleitet wurden alle Protagonisten vom großen Sound of Music Chor, der unter der Leitung von Mario Stork seine Professionalität bestens unter Beweis stellen konnte. So wurde das "Lied des Volkes" dem fulminanten Abschluss in der Bühnenfassung stimmlich mehr als gerecht. Leider war der Chor aber während des gesamten Abends nicht auf der Bühne, sondern lediglich beim jeweiligen Schlussapplaus zu sehen, was insbesondere beim "Lied des Volkes" auch optisch ein emotionales Highlight gesetzt hätte.

Aber an diesem Abend ging es wie üblich um Musik, denn schließlich greift "Sound of Music Concerts" stets auf die besten Musicaldarsteller des Landes zurück, mit denen ein Bühnenbild zu einer Nebensächlichkeit wird, da die Darsteller ihre Rollen so gut annehmen können. So auch im zweiten großen Block des Abends, der sich dem Musical "Miss Saigon" widmete.

Veranstalter Andreas Luketa konnte hierzu Kun Jing, die auch schon 2011 im Stadttheater Klagenfurt in der Hauptrolle der Kim zu sehen war, verpflichten. Nicht nur optisch, sondern auch stimmlich ist Kun Jing die Rolle vollends auf den Leib geschrieben. Kim verliebt sich in Chris, gespielt von Jan Ammann, der zusammen mit Kevin Tarte als John die Rollen der beiden amerikanischen GI's realistisch nachbildete. Ebenso wie auch Carin Filipcic, die als Ellen die spätere Ehefrau von Chris spielte.

Neben den beiden Musicalblöcken durften sich die Zuschauer des Ebertbades auch über viele Zugaben zu weiteren Werken des Autorenteams (u.a. "Martin Guerre" und "The Pirate Queen") freuen.

Eben durch die Möglichkeit Musicals in stark verkürzter Fassung, aber durch die Präsentation der musikalischen Highlights erleben zu können, hebt sich "One Day More", wie auch schon zuvor "Ich gehör' nur mir - Die Musicalerfolge von Kunze und Levay" ganz klar von den anderen Konzerten des Veranstalters ab, um einmal nicht die Darsteller selbst, sondern die großen Musicalmacher hervorzuheben. Andreas Luketa hält bereits jetzt den nächsten Trumpf in der Hand und verriet auf Anfrage, dass schon bald "eine neue, spannende Show" zu sehen sein wird.

Für "One Day More" in Wien sind nur noch wenige Restkarten verfügbar. Diese sind erhältlich an der Kassa im Theater Akzent, Argentinierstrasse 37 in 1040 Wien (Mo.-Fr. 13.00 -18.00 Uhr, Sa. 14.00 - 18.00 Uhr) oder telefonisch unter 0043 1 501 65 33 06.
Alternativ können die Tickets auch unter www.oeticket.com oder www.wien-ticket.at gebucht werden.