Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

SISTER ACT: Nur noch vier Wochen in Stuttgart

Schriftgröße
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
SISTER ACT: Nur noch vier Wochen in Stuttgart
Am 25. September 2013 singen und tanzen die Nonnen von SISTER ACT zum letzten Mal in Stuttgart über die Bühne, dann schließen sich die Klosterpforten im Stage Apollo Theater endgültig. Zeit für Deloris van Cartier und ihre Schwestern, bei einem Ausflug in die Innenstadt noch einige spätsommerliche Sonnenstrahlen zu genießen und neue Energie für die verbleibenden 29 Vorstellungen zu tanken. Bei Sonne und eisgekühlten Erfrischungen wurde ein himmlischer Kurzurlaub daraus.

„Wir fühlen uns in Stuttgart sehr wohl. Das Publikum hat uns hier so herzlich und begeistert empfangen, dass wir uns gleich wie zuhause gefühlt haben. Die Zuschauer haben mit uns gefeiert, gelacht, gejubelt und manchmal auch ein bisschen geweint. Danke, liebe Schwaben, ihr seid ein wirklich tolles Publikum", sagt Hauptdarstellerin Zodwa Selele über die Spielzeit in Stuttgart und schließt selbst Badener in ihr Gebet mit ein.

Einen Nachmittag lang tauschen die Nonnen die harten Klosterbänke gegen die Stuttgarter Innenstadt ein. Ohne die Aufsicht der strengen Mutter Oberin schlenderten sie durch die Königstraße und genossen ein sündhaft gutes Eis. Ins sommerliche Treiben konnten Deloris und die Schwestern bei einer Runde Frisbee und einem Federball Match auf dem Stuttgarter Schlossplatz eintauchen. Auf der Wiese, umgeben von Springbrunnen und Blumenrabatten, ging der Nachmittag im Nu vorüber.

Abends hieß es dann wieder „Vorhang auf" für SISTER ACT im Stage Apollo Theater. 270 Mal ertönte bislang die interne Durchsage „Die Show beginnt – alle Beteiligten auf ihre Plätze!" Das bedeutet auch 270 Vorstellungen für die 4,5 Meter hohe und mit 25.000 Spiegelmosaiken verzierte Marienstatue. Während der rund 1.080 Kostümwechsel, für die oft weniger als eine Minute Zeit blieb, wechselten die Nonnen bis zu vier Mal ihre Hauben. Auch in den letzten 30 Vorstellungen werden 85 Moving Lights, 300 konventionelle Scheinwerfer und drei Verfolger weiterhin für die richtige Lichtstimmung sorgen. Im 27 Meter hohen Bühnenhimmel hängen seit der Premiere 51 Seilzüge mit insgesamt 44 Kulissenteilen und 7 Lichtzügen – ein Gesamtgewicht von 25 Tonnen werden dort pro Vorstellung bewegt. Alles, damit die Zuschauer einen unvergesslichen Abend bei SISTER ACT erleben können.

SISTER ACT erzählt die Geschichte der Nachtclubsängerin Deloris van Cartier, die ungewollt Zeugin eines Mordes wird. Die Polizei bringt sie an den einzigen Ort, der wirklich Sicherheit bieten sollte: ein Kloster! Als Nonne verkleidet, nimmt sie ihre Mitschwestern schnell für sich ein – nur die gestrenge Mutter Oberin ist so gar nicht begeistert von der neuen aufmüpfigen Klosterschülerin. Deloris aber führt den etwas verstimmten Chor zu Höchstleistungen und füllt die zuvor menschenleeren Gottesdienste. Dadurch droht ihre Tarnung aufzufliegen und die Gangster sind ihr dicht auf den Fersen. Läuft Deloris die Zeit davon? Oder haben die Ganoven die Nonnen mit göttlichem Beistand unterschätzt?