ROBIN HOOD Weltpremiere erneut verschoben

ROBIN HOOD muss weiter auf seine Weltpremiere warten. Das neue Spotlight Musical von Chris de Burgh und Dennis Martin wurde nun auf 2022 verschoben. "Auf Grund der noch immer anhaltenden Corona Pandemie, der Virusmutationen und des schleppenden Impftempos müssen wir nun schweren Herzens die Verschiebung der Weltpremiere des Musicals „Robin Hood“ auf den Sommer 2022 bekanntgeben, nachdem bis zuletzt alle erdenklichen Maßnahmen und Alternativen geprüft wurden. Der Spielplan 2022 steht bereits und wir haben es für alle Kunden so einfach wie möglich gemacht, im nächsten Jahr dabei sein zu können. Wir hoffen sehr, so viele Musicalfreunde wie möglich auch in 2022 im Schlosstheater begrüßen zu dürfen", sagt Produzent Peter Scholz. Tickets behalten ihre Gültigkeit und werden automatisch auf einen Alternativtag verschoben. Infos zu diesem Prozedere sind auf der Homepage des Veranstalters zu finden. Als Dankeschön für die Treue findet am 6. August ein Streamingkonzert mit Chris de Burgh und dem Musicalensemble statt, an dem Treuekunden kostenlos teilnehmen können. Zudem erhalten diese auch 50% Rabatt auf die CD, die am 1. November vorab für diese Kundengruppe erscheinen wird.