Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Rob Fowler scheidet im Halbfinale von "The Voice of Germany" aus

Schriftgröße
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wenige Prozente haben am Ende gefehlt, dann hätte es Musicalstar Rob Fowler in das Finale von "The Voice of Germany" (14.12.,Sat.1) geschafft. Mit 52% im Jury- und 42,29% im Zuschauervoting konnte Rob seinen Teamkollegen James Borges heute nicht schlagen. Bei uns geht die Show weiter: Seine Auftritte und das Album "Pillowtalk" seiner Band "Morton" erweitern nun unsere Musikwunschdatenbank.


Im Halbfinale der Castingsendung traten heute die verbliebenen acht Kandidaten in Team-Duellen gegeneinander an. Nach Vorstellung der eigenen Single und einem gemeinsamen Duett entschieden Jury und Publikum über die Teilnahme am Finale. Rob Fowler stellte dabei seine Single "The Hurt" vor und sang im Duett mit James Borges "Perfect Day" (Lou Reed), nachdem James seine Single "Lonely" präsentierte. Beim Duett zeigte sich, dass sich die eigentlichen Kontrahenten gut verstehen und eine Freundschaft entstanden ist. Mit dem Endergebnis von 94,29% zu 105,71% darf der Musicalstar aber durchaus zufrieden sein. Seine Siegesserie führte ihn schließlich bis ins Halbfinale unter die besten acht Sänger Deutschlands und sorgte obendrein für spannende Momente in unserem Chat. Dafür sagen wir "Danke, Rob!".

Alle Auftritte von Rob Fowler

Alle Songs von Rob Fowler jetzt wünschen

In den weiteren Duellen setzen sich Nick Howard gegen Michael Heinemann und Isabell Schmidt gegen Brigitte Lorenz durch. Freaky T ließ es nicht bis zur Entscheidung kommen und trat aus gesundheitlichen Gründen aus der Show aus und sicherte so Michael Lane einen Platz im Finale von "The Voice of Germany".