Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

REBECCA sammelt rund 43.000 Euro für Olgäle-Stiftung

Schriftgröße
Artikel bewerten
(5 Stimmen)
REBECCA sammelt rund 43.000 Euro für Olgäle-Stiftung

30 Darsteller, 25 Musiker und 30 Songs – das sind die Eckdaten eines ganz besonderen Abends, der gestern im Stage Palladium Theater stattgefunden hat. Unter dem Titel „Stars of Manderley" lud das REBECCA Ensemble zu einer Benefiz-Gala und sammelte insgesamt rund 43.000 Euro zu Gunsten der Stuttgarter Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V. ein.


„Wir sind sprachlos wie viele Leute uns und die Olgäle-Stiftung heute Abend unterstützt haben. Die Stimmung im Saal war unglaublich! Vielen Dank an alle, die uns in den letzten Wochen geholfen und so viele Karten gekauft haben", so Organisator Udo Eickelmann.

Seit mittlerweile 15 Jahren unterstützt die Olgäle-Stiftung dank zahlreicher Spenden das Olgahospital in Stuttgart. So engagiert sich die Stiftung unter anderem für eine psychosoziale Betreuung der kleinen Patienten und deren Eltern, eine kindgerechte Gestaltung der Klinik und der Beschaffung von neuen medizinischen Geräten. „Wir sind dem ganzen Team des Stage Palladium Theater für die großzügige Spende, die uns sehr weiterhilft, und für deren langjähriges, großartiges Engagement sehr dankbar", erklärte Stiftungspräsidentin Stefanie Schuster.

Die rund 1.500 begeisterten Zuschauer wurden von den beiden Darstellern Kerstin Ibald und Udo Eickelmann in ihren Rollen als „Beatrice" und „Giles" durch den Abend geführt. Neben dem kompletten Ensemble beeindruckten auch die drei Hauptdarsteller Pia Douwes, Jan Ammann und Valerie Link die Gäste, die sich mit tosendem Applaus und Standing Ovations für den Abend bedankten. Im ersten Teil erwartete das Publikum wohlbekanntes aus früheren Stuttgart Musicals wie „Die Schöne und das Biest", „3 Musketiere", „Elisabeth", „Phantom der Oper", „Wicked" oder „Tanz der Vampire". Im zweiten Teil entführten die Künstler auf eine Reise an den Broadway mit bekannten Melodien aus Stücken wie „Chicago", „Les Miserables", „City of Angels" oder „Songs for a new world".