Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Probenmarathon bei Dirty Dancing

Schriftgröße
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Die Proben für Dirty Dancing - Das Original live on Stage erreichen die heiße Phase. Auf der Probebühne verbringen die Darsteller mehr Zeit als in der eigenen Wohnung, gesungen wird auch noch auf dem Weg nach Hause und Sport, um sich fit zu halten, hat momentan keiner von ihnen nötig. 


Bis zu zehn Stunden täglich feilen die 37 Darsteller und die siebenköpfige Band gemeinsam mit dem Kreativ-Team parallel in verschiedenen Räumen an Choreografie, Dialogen und Musik für die heißeste Show NRWs. Mit Konzentration und strenger Disziplin wird jede Bewegung und jeder Ton einstudiert.

Während die Cast auf den Probebühnen zur Hochform aufläuft, arbeiten die Kollegen hinter den Kulissen an Bühnenbild, Lichtdesign, Bühnentechnik und Kostümen. Damit alles ein perfektes Gesamtbild ergibt und sich die Zuschauer tatsächlich wie in Kellermans Ferienclub fühlen, bedarf es in allen Bereichen aufwändiger Proben und Vorbereitung. Auch die Musiker arbeiten hinter verschlossenen Türen an Stilsicherheit und Bandfeeling: Keyboards, E-Bass, Gitarren, Percussions und Drums werden zukünftig für den richtigen Dirty Dancing-Sound sorgen.

Bis zur Premiere am 19. Oktober ist noch wichtige Detailarbeit zu leisten. In wenigen Tagen kommt ein weiterer entscheidender Schritt: Das Geschehen wird aus den Probenräumen auf die Hauptbühne verlagert und das Ensemble hält Einzug in den "richtigen" Kellerman Ferienclub. Endlich heißt es "Cast on Stage - Bühne frei für Dirty Dancing - Das Original live on Stage!

Das Stage Metronom Theater am CentrO Oberhausen präsentiert für kurze Zeit Dirty Dancing - Das Original live on Stage. Der erste Tanz, die erste Liebe, die beste Zeit ihres Lebens. Die Show bleibt dem Filmstoff in jeder Hinsicht treu und hält dennoch Überraschungen bereit: Mehr Hit-Songs, stärker ausgebaute Charaktere, nie zuvor gezeigte Szenen und noch heißere Tänze lassen den berüchtigten Sommer '63 wieder auferstehen. Hits wie "(I've had) The Time of my Life" und "Hungry Eyes" sowie Klassiker wie "Hey Baby" und "Do You Love Me" schicken die Zuschauer nicht nur in das Amerika der 60er, sondern auch in die Kinosäle der 80er Jahre. Der Film lieferte zwei mehrfach mit Platin ausgezeichnete Soundtracks, die bis heute über 44 Millionen Mal verkauft wurden. Der Song "(I've had) The time of my Life" wurde sowohl mit einem Oscar als auch einem Grammy geehrt und ist bis heute das meistverkaufte Pop-Duett aller Zeiten.