Diese Seite drucken

Premieren im Oktober: The Show must go on!

Schriftgröße
Medien
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Langsam kehrt wieder Leben in die Musicalszene ein. Mit Hilfe von Hygienekonzepten und geringerer Sitzplatzzahl trotzen die Theater dem Coronavirus und nehmen Ihren Spielbetrieb wieder auf.

Im deutschen Theater München startet die Winnetou-Persiflage "Der Schuh des Manitu" in einer Inszenierung von Andreas Gergen.* Ebenfalls auf Humor setzt man in Wiesbaden bei "Frankenstein Junior”.

Auch die guten alten Klassiker halten wieder Einzug in die Stadttheater. So sind unter anderem "Cabaret" in Weimar, "Jesus Christ Superstar" in Marburg, “Hair” in Saarbrücken und “Anatevka” in Österreich gleich zweimal - in Graz und Baden - zu sehen. Und auch wenn die ‘Summertime' nun für 2020 endgültig vorbei scheint, können sich die Zuschauer im Theater an der Wien auf Gershwins Oper "Porgy and Bess” freuen.

Generell wird viel auf kleine Stücke gesetzt, die sich gut im intimeren Rahmen spielen lassen und damit den Bestimmungen entsprechen, so zum Beispiel "Die letzten fünf Jahre" in Oldenburg und Braunschweig oder Sondheims "Heirat' mich ein bisschen” in Neustrelitz. Auch Liederabende und Biograficals stehen derzeit hoch im Kurs - von "So oder so - Hildegard Knef” in Hamburg bis hin zur Uraufführung  "Gundermann: Alle oder keiner” in Dresden. Und manch eine Bühne thematisiert auch gleich die aktuelle Lage, wie zum Beispiel mit dem Liederabend "Quarantäne. Die Revue" am Tiroler Landestheater in Innsbruck.

* Die Vorstellungen "Der Schuh des Manitu" wurden vom 14.10.20 bis 10.01.21 auf den Zeitraum 13.10.21 bis 09.01.22 verschoben.

Die Premieren im Oktober:
Fremde in der Nacht (Lüneburg 01.10.), Jekyll & Hyde - Ein Albtraum (Lüneburg 02.10.), Hexen (Hof 02.10.), Quarantäne. Die Revue (Innsbruck 02.10.), A Brief History of Women Being Hilarious in Musicals (London 02.10.), Die letzten fünf Jahre (Oldenburg 03.10.), Voll vereinicht (Arnstadt 03.10.), Schöne Aussichten! (Bamberg 03.10.), Cabaret (Weimar 03.10.), Fliegende Bauten (Augsburg 03.10.), Cinderella (Annaberg-Buchholz 04.10.), Frankenstein Junior (Wiesbaden 06.10.), Lust for Life (Dortmund 07.10.), So oder so - Hildegard Knef (Hamburg 08.10.), Ewig jung (Datteln 09.10.), Diven sterben einsam (Görlitz 09.10.), Alles, was geht - Danke, Westbad! (Leipzig 09.10.), Comeback (Hamburg 09.10.), Heartbreakin' - Die Biene und der Kurt (Esslingen 09.10.), Gundermann: Alle oder keiner (Dresden 09.10.), Jesus Christ Superstar (Marburg 09.10.), Unnützes Wissen (Aachen 09.10.), Born to Be Wild? (Heilbronn 10.10.), Heirat' mich ein bisschen (Neustrelitz 10.10.), Hair (Bad Hall 10.10.), The Show Must Go On (Halle 11.10.), Blaubarts Frauen (Luzern 11.10.), Porgy and Bess (Wien 14.10.), Der Schuh des Manitu (München 15.10.), Schmidts Ritz (Hamburg 15.10.), ON FIRE! #10 (Solingen 16.10.), Swing Street (Fürth 16.10.), discotheke (Kassel 16.10.), Pippin (Rheinberg 16.10.), Anatevka (Graz 17.10.), Saturday Night Fever (Eisenach 17.10.), Imagine (Bremen 17.10.), The Last Five Years (Braunschweig 17.10.), Tommy Tailors Traumfabrik (Bad Säckingen 17.10.), Zarah 47 (Oldenburg 17.10.), Die Schmachtigallen: Das Vermächtnis (Gießen 18.10.), Ich war noch niemals in New York (Stendal 22.10.), Zugvögel (Putbus 23.10.), Anatevka (Baden 24.10.), Hair (Saarbrücken 24.10.), Finder (Wien 26.10.), Denn alle Lust will Ewigkeit (München 27.10.), Himmel und Kölle (Köln 29.10.), Alice (Düsseldorf 29.10.), Die Wöd steht auf kan Fall mehr lang! (Ingolstadt 29.10.), Kiss Me, Kate (Radebeul 31.10.), The Black Rider (St. Gallen 31.10.)

Medien