Premieren im Juli: Deutschland-Premiere, Uraufführungen und eine europäische Erstaufführung

Der Sommer zeigt sich von seiner heißen Seite und dementsprechend gehen auch die Open-Airs nochmal in die Vollen. Bei den Freilichtspielen in Tecklenburg geht es weiter mit der Deutschland-Premiere von "Der Besuch der alten Dame". Auf dem Besetzungszettel stehen unter anderem Masha Karell, Thomas Borchert, Martin Pasching und Alexander Di Capri. Abgedreht und witzig wird es bei den Domfestspielen Bad Gandersheim mit "Monty Python’s Spamalot" und "Der kleine Horrorladen". Das gefräßige Grün treibt auch bei den Freilichtspielen in Schwäbisch Hall sein Unwesen; auch hier steht der "Horrorladen" auf dem Spielplan. Bei den Lahnsteiner Burgspielen wird "Die Päpstin" gezeigt. Und bei den Eutiner Festspielen ist "Ein Käfig voller Narren" mit Uwe Kröger als Albin bzw. Zaza zu sehen. Auch bei unseren Nachbarn wird natürlich unter freiem Himmel gespielt: Die Thunerseespiele zeigen das Musical "Io senza te", das bereits 2020 auf die Bühne sollte und durch die Pandemie verzögert nun seine Uraufführung feiert. Ebenfalls eine Uraufführung gibt es im österreichischen Winzendorf zu bewundern: "Robin Hood – Kampf um Nottingham" ist ein neues Musical über den berühmten Helden aus dem Sherwood Forest, der für Gerechtigkeit kämpft. Der Musical-Sommer Amstetten findet zwar Indoor statt, gehört aber zum festen Sommerprogramm. Dieses Jahr ist hier "Grease" zu sehen. In München gibt es diesen Monat noch eine europäische Erstaufführung von "Tootsie". Basierend auf dem gleichnamigen 80er-Jahre-Kultfilm mit Dustin Hoffman schlüpft hier ein arbeitssuchender Schauspieler in die Rolle einer Frau und ergattert die Traumrolle – doch das zieht einige Irrungen und Wirrungen nach sich. Die Hauptrolle spielt Armin Kahl; außerdem ist Bettina Mönch mit von der Partie. Das Stadttheater Baden zeigt den Klassiker "Sunset Boulevard" mit Musicalgröße Maya Hakvoort als Norma Desmond und Lukas Perman als Joe Gillis. In Berlin steht Rory Six in seinem eigenen Ein-Personen-Stück "Ein wenig Farbe" auf der Bühne.

Die Premieren im Juli:
Ein Käfig voller Narren (Eutin 01.07.), Der kleine Horrorladen (Bad Gandersheim 01.07.), Brigitte Bordeaux (Mayen 02.07.), Glory Days (Melk 06.07.), Tootsie (München 07.07.), Käthe holt die Kuh vom Eis (Karlsruhe 07.07.), Die Päpstin (Lahnstein 07.07.), C. C. Mätressen (Ansbach 07.07.), Alter Schwede! (Dresden 08.07.), Cabaret (Eisenach 08.07.), Rock of Ages (Georgsmarienhütte 08.07.), Sunset Boulevard (Baden 08.07.), Monty Python´s Spamalot (Bad Gandersheim 08.07.), Im weißen Rössl (Alzenau 08.07.), Zeitelmoos (Wunsiedel 08.07.), Der kleine Horrorladen (Schwäbisch Hall 08.07.), Ewig Jung (Mannheim 09.07.), Io senza te (Thun 13.07.), RESPECT - A Tribute To The Blues Brothers (Bad Leonfelden 14.07.), Ein wenig Farbe (Berlin 14.07.), Der König und ich (Mörbisch 14.07.), A Night of Musical (Hamburg 15.07.), Jesus Christ Superstar (Hartberg 15.07.), Linie 1 (Arnsberg OT Herdrigen 15.07.), Robin Hood - Kampf um Nottingham (Winzendorf 16.07.), Vampire & Co (Kerzenheim 16.07.), La Cage aux Folles (Grabfeld 16.07.), Sister Act (London 19.07.), Grease - Das Musical (Amstetten 20.07.), Atomic (Wetzlar 21.07.), Die Dreigroschenoper (Ettlingen 21.07.), Der Besuch der alten Dame (Tecklenburg 22.07.), Sister Act (Staatz-Kautendorf 22.07.), Heiße Ecke (Lohne 23.07.), Rock of Ages (Zwingenberg/Neckar 27.07.), Footloose (Halfing 28.07.), La Cage aux Folles - Ein Käfig voller Narren (Bad Freienwalde (Oder) 29.07.), Evita (Kufstein 29.07.), 3. Hallenberger Musical Night (Hallenberg 30.07.), Schlager, Stars und Deutsche Welle (Werne 30.07.)