Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Musicalstars für Haiti im Ronacher

Schriftgröße
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Musicalstars für Haiti im Ronacher

Marjan Shaki & Lukas Perman präsentieren mit Unterstützung der Vereinigten Bühnen Wien die Highlights der größten Musicalerfolge der VBW in einmaliger Starbesetzung zu Gunsten der von Sean Penn gegründeten Haiti-Hilfsorganisation J/P HRO Haitian Relief Organization.


Am Montag, 25. März 2013 findet um 19.30 Uhr im RONACHER ein Abend der Superlative für alle Musical-Begeisterte statt, der ganz im Zeichen der Gemeinsamkeit steht. Bereits zum dritten Mal mobilisieren Marjan Shaki und Lukas Perman Freunde und Kollegen für ein Konzert, dessen Erlös den Erdbebenopfern in Haiti zu Teil wird.
Marjan Shaki und Lukas Perman organisierten bereits 2010 eine Benefizgala im RONACHER mit dem Titel "Gemeinsam für Haiti". Durch den Kartenerlös konnten 40.000 EUR an NACHBAR IN NOT gespendet werden.
2011 folgte das nächste Haiti-Konzert der beiden Künstler. Der Abend mit dem Titel "Musicalhits in Wiener Originalbesetzung" spielte die Summe von rund 63.000 EUR ein, welche an die Haiti Hilfs-Organisation J/P HRO von Hollywood-Schauspieler ging.

Ein Zusammentreffen von Marjan Shaki und Lukas Perman mit Sean Penn im Frühjahr 2011 legte den Grundstein für die Zusammenarbeit mit seiner Organisation J/P HRO. Durch Sean Penns persönliche Schilderung der Lage in Haiti und der Arbeit von J/P HRO entwickelte sich eine Vertrauensbasis, die durch zwei darauf folgende Haiti-Aufenthalte der beiden Künstler gefestigt wurde. Auf Einladung von Sean Penn reisten Marjan Shaki und Lukas Perman im Frühjahr 2011 nach Port-au-Prince und machten sich ein persönliches Bild von der Lage vor Ort und der Arbeit von J/P HRO. Durch einen weiteren Besuch 2012 konnten sie die Fortschritte im katastrophengebeutelten Karibikstaat und vor allem die Fortschritte, die durch J/P HRO erzielt wurden, mitverfolgen. Erschüttert von der Armut, die nach wie vor in Haiti herrscht, betroffen vom Schicksal, das Haiti im vergangenen Jahr 2012 durch die Zerstörungen von Hurrikan Isaac im September und Hurrikan Sandy im November erneut heimgesucht hat, aber vor allem motiviert von den Bildern des Wiederaufbaus, der durch Organisationen wie J/P HRO passiert, entschlossen sich Marjan und Lukas dazu eine weitere Gala zu organisieren!

Die Musicalgala bietet die einmalige Gelegenheit Highlights aus den größten Erfolgen der VBW Produktionen in einer fantastischen Starbesetzung zu erleben. Unvergessliche Melodien aus Meisterwerken, wie LES MISERABLES, ELISABETH, TANZ DER VAMPIRE, MOZART, CHICAGO, JEKYLL& HYDE, GREASE, ROMEO & JULIA, REBECCA uvm. werden von den grössten Musicalstars Österreichs und Deutschlands wie Annemieke van Dam, Carin Filipčić, Maya Hakvoort, Barbara Obermeier, Marjan Shaki, Wietske van Tongeren, Andreas Bieber, Thomas Borchert, Uwe Kröger, Lukas Perman, Mark Seibert und durch die Unterstützung eines fantastischen Ensembles dargeboten. Für die Choreographie zeichnet Jerôme Knols verantwortlich. Es spielt das Orchester der Vereinigten Bühnen Wien unter der Leitung von Koen Schoots. Durch den Abend führt Entertainer und Musicalstar Alexander Goebel.

Dieser Abend soll ein weiteres Statement der "Gemeinsamkeit für Menschen in Not" sein, deshalb treten alle beteiligten Künstler und auch das Orchester der VBW ohne Gage auf. Die gesamten Einnahmen des Abends gehen an die Sean Penn Organisation J/P HRO.

Über J/P HRO
Sean Penn gründete am Tag nach der Erdbebenkatastrophe seine Hilfsorganisation J/P HRO Haitian Relief Organization (www.jphro.org). In der Zeltstadt von J/P HRO lebten anfänglich rund 55.000 Menschen. Sie bekamen dort Obdach, medizinische Versorgung und Lebensmittel zur Verfügung gestellt. Durch Relokalisierungsprojekte von J/P HRO konnte die Zeltstadt auf aktuell 20.000 Menschen verkleinert werden. J/P HRO betreibt neben Wiederaufbauprojekten auch Krankenhäuser, Community Center und Projekte zur Müllsammlung. Des Weiteren waren sie bei der Beseitigung der Ruine des Präsidentenpalastes von Port-au-Prince beteiligt. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler ist Sean Penn vor allem in seiner Mission für Haiti tätig. Er ist regelmässig in Haiti vor Ort, die Transparenz seiner Organisation ist ihm sehr wichtig, um den Spendern und Unterstützern seines Projekts zu gewährleisten, dass das Geld auch bei denen ankommt, für die es gedacht ist und die es brauchen.

Lukas Perman: „Wenn man Haiti gesehen hat, dann erübrigt sich die Frage, ob es Gerechtigkeit auf unserer Welt gibt. Die Frage "Warum?" wird jedoch immer grösser. Warum muss ein Land so viel Leid erfahren? Haiti wird, am Bruch der karibischen Platte gelegen, regelmässig von Erdbeben erschüttert und fast saisonal von Hurrikans verwüstet. Dem nicht genug ist die Geschichte des Landes, seit der Invasion durch die Europäer, eng mit dem Wort "Leid" verknüpft. Ausrottung der Ureinwohner, Versklavung von Schwarz-Afrikanern und nach dem gewonnenen Freiheitskampf, über Jahrzehnte Versklavung durch korrupte Regierungen.
Unausweichlich stellt sich mir die Frage: Warum? Warum muss Haitis Bewohnern das alles widerfahren? Was haben sie getan, was wir nicht getan haben? Die Leere, die auf die Frage folgt, tut weh.

Marjan Shaki: „Die Naturgewalten reduzieren uns Menschen wieder auf das, was wir sind. Wenn wir uns in diesen Zeiten aufraffen, können wir gemeinsam Großes Bewirken. In dem wir uns zusammen für unsere Mitmenschen einsetzen, beweisen wir nicht nur Menschlichkeit, sondern auch Herz und Courage. Gemeinsam für ein besseres Leben! Gemeinsam für Haiti. Warum Haiti? Weil Entfernung keine Rolle spielen sollte. Jeder Mensch, der helfen möchte, findet seine Aufgabe im Leben. Davon bin ich überzeugt. Und jeder wird in sich spüren, für wen oder was er sich einsetzen möchte. Seit 3 Jahren verfolgen wir das Geschehen in Haiti, haben vor Ort und über diese Erfahrungen Freundschaften geschlossen und uns mit der Geschichte Haitis befasst. Haiti hat sich in unser Herz gebrannt und wird immer ein Teil unseres Lebens sein.