Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Die Gewinner des Deutschen Musical Theater Preises 2015

Schriftgröße
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Am Montag fand die erste Preisverleihung in mehreren Kategorien der Deutschen Musical Akademie statt. Der Deutsche Musical Theater Preis wurde dabei insgesamt 15 Mal verliehen, darunter fünf Mal an das Musical GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN mit den Auszeichnungen "Bestes Musical", "Beste Komposition", "Bestes Kostüm-/Maskenbild", "Beste musikalische Gestaltung" und "Beste Darstellerin" (Julia Klotz). Stage Entertainment's Hamburger Produktion DAS WUNDER VON BERN war ähnlich erfolgreich und erhielt neben vier Kategoriesiegen mit den Auszeichnungen "Bestes Bühnenbild", "Beste Choreographie", "Beste Nebendarstellerin" (Elisabeth Hübert) und "Bester Nebendarsteller" (David Jakobs) auch einen Sonderpreis für die Kinderdarsteller der Produktion. Das Next Liberty Jugendtheater in Graz durfte sich über die Auszeichnungen "Bestes Buch" und "Bester Darsteller" (Christof Messner) für die Produktion GRIMM freuen. Der Preis für "Beste Liedtexte" ging an die Produktion ALMA UND DAS GENIE der Stammzellformation Berlin und die "Beste Regie" ist der OST SIDE STORY im Theater am Hechtplatz in Zürich gelungen. Mit dem Ehrenpreis wurde Peter Weck prämiert.

BESTE KOMPOSITION
Gefährliche Liebschaften (Staatstheater am Gärtnerplatz, München) - Musik: Marc Schubring

BESTES KOSTÜM- / MASKENBILD
Gefährliche Liebschaften (Staatstheater am Gärtnerplatz, München) - Kostümbild: Alfred Mayerhofer

BESTES BÜHNENBILD
Das Wunder von Bern (Stage Entertainment, Hamburg) - Bühnenbild: Jens Kilian

BESTE NEBENDARSTELLERIN
Elisabeth Hübert - Das Wunder von Bern (Stage Entertainment, Hamburg)

BESTER NEBENDARSTELLER
David Jakobs - Das Wunder von Bern (Stage Entertainment, Hamburg)

BESTES BUCH
Grimm (Next Liberty Jugendtheater, Graz / Oper Graz) - Buch: Peter Lund

BESTE CHOREOGRAFIE
Das Wunder von Bern (Stage Entertainment, Hamburg) – Fussball-Choreographie: Simon Eichenberger (Choreographie), Florian Bücking & Brendan Shelper (Vertikale Choreographie)

BESTE MUSIKALISCHE GESTALTUNG
Gefährliche Liebschaften (Staatstheater am Gärtnerplatz, München) - Musikalische Leitung: Andreas Kowalewitz

BESTE LIEDTEXTE
Alma und das Genie (Stammzellformation, Berlin) - Liedtexte: Tom van Hasselt

BESTE REGIE
Ost Side Story (Theater am Hechtplatz, Zürich / Just4Fun Entertainment, Zürich / shake company, Zürich) – Regie: Dominik Flaschka

BESTER DARSTELLER
Christof Messner - Grimm (Next Liberty Jugendtheater, Graz / Oper Graz)

BESTE DARSTELLERIN
Julia Klotz - Gefährliche Liebschaften (Staatstheater am Gärtnerplatz, München)

BESTES MUSICAL
Gefährliche Liebschaften (Staatstheater am Gärtnerplatz, München)

EHRENPREIS DER AKADEMIE
Peter Weck

SONDERPREIS 2015
Kinderdarsteller – Das Wunder von Bern (Stage Entertainment, Hamburg)