Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Christian Struppeck neuer VBW-Intendant

Schriftgröße
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Christian Struppeck neuer VBW-Intendant

Mit 1. Mai übernimmt der Deutsche Christian Struppeck die Künstlerische Leitung von Raimund Theater und Ronacher. Der 43jährige war einer von insgesamt 33 BewerberInnen und entsprach nicht nur den Ausschreibungskriterien der VBW für die Position des Intendanten Musical, sondern konnte auch das überzeugendste künstlerische Konzept für die Zukunft des Wiener Musicals vorlegen.


Christian Struppeck, der seit mehr als 25 Jahren in der Entertainmentbranche als Künstler, Regisseur, Autor und Musicalproduzent arbeitet – zuletzt als Geschäftsführer der eigenen Kreativfirma – hat sich von Anbeginn seiner Karriere dem Musical und allen Facetten, die dieses Genre bietet, verschrieben. Den Grundstein legte dazu seine Ausbildung in Wien am Tanz- und Gesangsstudio des Theater an der Wien, das damals unter der Leitung von Peter Weck stand.

Intendant Christian Struppeck

Der gebürtige Berliner wird ab 1. Mai die Position des Musical-Intendanten der VBW bekleiden. Mit seinem Team bei den VBW wird er sich ab diesem Zeitpunkt an die Realisation seines Konzeptes für die Wiener Musicalbühnen, das eine ausgewogene Mischung aus Eigenkreationen und Fremdproduktionen vorsieht, machen.

„Neben seiner künstlerischen Erfahrung – vor allem als Stückentwickler, Regisseur und Autor - und dem überzeugenden Konzept waren für mich insbesondere Herrn Struppecks ausgezeichnete internationale Vernetzung und Marktkenntnis sowie seine Erfahrung in der Entwicklung von Eigenproduktionen mit internationalem Vermarktungswert ausschlaggebend.", erklärt VBW-Generaldirektor Thomas Drozda die Entscheidung. Struppeck hat etwa in seiner damaligen Funktion als künstlerischer Direktor der deutschen Kreativ-Abteilung von Stage Entertainment als Co-Autor und Regisseur an der Uraufführung von ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK in enger Zusammenarbeit mit Udo Jürgens mitgewirkt.

Christian Struppeck freut sich auf seine Rückkehr nach Wien: „Ich hatte immer eine besondere Verbindung zu Wien: Ich habe in dieser Stadt meine künstlerische Karriere begonnen, sehr gerne hier gelebt und bin auch immer zum Arbeiten gerne hierher zurückgekommen. Jetzt als Intendant meinen künftigen Lebens- und Schaffensmittelpunkt hier zu haben, erfreut mich außerordentlich – es ist fast ein bisschen wie ein Nachhausekommen!"