Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Carl Ellis gewinnt sein Battle bei "The Voice of Germany"

Schriftgröße
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Gestern fanden im TV die ersten "Battles" der Castingshow "The Voice of Germany" statt. Darin treten zwei Kandidaten eines Teams gegeneinander an. Der jeweilige Team-Coach entscheidet über Sieg und Niederlage, also über das Weiterkommen oder Ausscheiden aus dem Sendeformat. Scheidet an Kandidat aus, haben die übrigen drei Team-Coaches die Möglichkeit den Kandidaten für Ihr Team zu gewinnen. Der Überschuss muss dann aber ausgeglichen werden. Sinn der Battles ist es nämlich die Teilnehmeranzahl zu halbieren. Carl Ellis, der von 2004 bis 2009 "Papa" in STARLIGHT EXPRESS spielte, trat gegen Cuba Stern Junior an. Beide sangen "The World's Greatest" von R. Kelly (hier im Video). Die Coaches Michi Beck und Smudo entschieden sich für den 44-jährigen Bochumer und Musicaldarsteller mit den Worten: "Für uns ist es jetzt nach dieser Performance und nach den ganzen Tagen eine Stimme, an die wir einen Tick mehr glauben und von der wir uns ein bißchen mehr Versprechen im Wettkampf gegen die anderen Talents. Das heißt wir gehen mit Carl." Carl Ellis tritt nun in der nächsten Runde, den "Knockouts", gegen zwei Kandidaten seines Teams an. Der Gewinner wird sich dann in den Liveshows mit den besten Kandidaten messen müssen.