Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Bunte Bibelstunde: JOSEPH in Tecklenburg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bunte Bibelstunde: JOSEPH in Tecklenburg
Bei der Wahl der diesjährigen Bühnenstoffe setzen die FreilichtSpiele Tecklenburg bewusst auf zwei gänzlich verschiedene Genres: Bevor ab dem 25. Juli 2014 das Drama-Musical SUNSET BOULEVARD startet, war es am gestrigen Samstag Zeit für eine spaßig, bunte Bibelstunde mit JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT.

In der Inszenierung von Werner Bauer passt sich die meist albern und gut unterhaltende Musicalversion Andrew Lloyd Webber's gekonnt der Burgruine der Freilichtbühne an. Ein in Tecklenburg stets großes Ensemble entführt das Publikum über die Erzählerin (Sandy Mölling) nach Ägypten, wo Joseph (Alexander Klaws) als Lieblingssohn Jakobs (Reinhard Brussmann) den Neid seiner vielen Brüder zu spüren bekommt. Diese verkaufen Joseph als Sklaven an den reichen Pharao (Julian Looman). Als dessen Ehefrau Joseph verführt, verbannt ihn der Pharao ins Gefängnis. Durch seine Gabe Träume zu deuten, kann Joseph das Vertrauen des Pharaos zurück gewinnen und trifft im späteren Verlauf wieder auf seine Familie.

Alexander Klaws erweist sich in der Hauptrolle tadellos als Glücksgriff. Mit seiner Mimik unterstreicht er die Naivität der Rolle zu Beginn der Geschichte und findet sich sofort in dieser ein. Trotz viel Klamauk schafft er es die wenigen Momente, in denen viel Gefühl erforderlich ist, für sich zu vereinnahmen und bindet das Publikum in der Gefängnisszene an seine Interpretation des Titels "Schließt jede Tür" an seine zunächst ruhig und nahezu gehauchten, später mit großem Chor kraftvoll starken Töne.

Viel Druck muss auf Sandy Mölling gelegen haben. Das Gründungsmitglied der ersten Casting-Girlband "No Angels" konnte zwar schon im Musical VOM GEIST DER WEIHNACHT Erfahrung sammeln, die Tecklenburger Inszenierung von JOSEPH befindet sich schauspielerisch aber auf einem schwierigeren Level. Mölling schafft es aber großartig als Erzählerin die schnellen und mitunter rockigen Passagen verständlich zu vermitteln und ist als Ersatz für Annemieke van Dam zweifelsohne eine gute Wahl.

Als Pharao zeigt sich Julian Looman in Elvis-Manier gekonnt witzig und ausdrucksstark. Das Publikum feiert seine Auftritte frenetisch. Überhaupt kommt die recht alberne Übertragung der Bibelgeschichte ins Musical hervorragend beim Publikum an. Standing Ovations und großes Mitfeiern beim "Joseph Megamix" beweisen, dass sich Intendant Radulf Beuleke wieder einmal für ein passendes Werk entschieden hat, dass musikalisch unter der Leitung von Klaus Hillebrecht mit 16-köpfigem Orchester, aufwendigen Choreographien (Kati Heidebrecht) in farbenfrohen Kostümen (Karin Alberti) vor einer überdimensionalen Totenmaske mit Showtreppe (Susanna Buller) vollends überzeugt. Go, go, go Joseph!

Premierenbesetzung vom 21.06.2014:

Joseph: Alexander Klaws
Erzählerin: Sandy Mölling
Pharao: Julian Looman
Jakob: Reinhard Brussmann
Simeon: Thomas Hohler
Levi: Andrew Hill
Judah: Sebastian Smulders
Dan: Jan Altenbockum
Naphtali: Marco Herse Foti
Ruben: Alexander Bellinkx
Gad/Butler: Sebastian Brandmeir
Asser/Potiphar: Benjamin Witthoff
Issacher/Bäcker: Jürgen Brehm
Sebulon: Florian Theiler
Benjamin: Cihan Demir
und das Ensemble der FreilichtSpiele Tecklenburg 2014

Leading Team:

Regie: Werner Bauer
Musikalische Leitung: Klaus Hillebrecht
Kostüme: Karin Alberti
Choreografie: Kati Heidebrecht
Bühnenbild: Susanna Buller