Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

"3 Musketiere"-Tour ersatzlos abgesagt

Artikel bewerten
(1 Stimme)
"3 Musketiere"-Tour ersatzlos abgesagt
Nicht überraschend haben heute viele Kunden des Anbieters Ticket Regional eine E-Mail zur "3 Musketiere"-Tour erhalten, in deren Inhalt alle noch offenen Tour-Termine durch den Veranstalter Studio T. Entertainment, Michael Thinnes (Foto), "ersatzlos abgesagt" wurden.

Im Januar diesen Jahres machte das Team rund um Michael Thinnes auf einer Pressekonferenz im Essener Colosseum Theater neugierig auf eine eigene Tour-Produktion des Erfolgsmusicals "3 Musketiere". Die Originalfassung von Stage Entertainment sollte mit großen Video- projektionen und den bekannten Darstellern Patrick Stanke, Maricel, Iris Makris und weiteren Deutschland erobern. Leider bleiben nun fast ein Jahr später das Essener Colosseum Theater als eines der wenigen Theater bespielt und tausende Kartenkäufer ohne Musicalabend zurück. Wenige Besucher konnten "3 Musketiere" zwar an einzelnen Orten sehen, mussten dabei aber häufig Technikprobleme über sich ergehen lassen. Was war geschehen?

Wenige Details sind bislang bekannt, da sich der Veranstalter Michael Thinnes, der selbst als "Kardinal Richelieu" eine Rolle in der Tour besetzt, in Schweigen hüllt. Im August veranstaltete Thinnes ein Gewinnspiel über unseren Sender. Die Gewinner wurden benachrichtigt und freuten sich über die Zusage das Musical erleben zu dürfen. Thinnes bestätigte per Mail am 08. September: "Ich versuche noch heute die Tickets raus zu senden". Bei dem Versuch ist es geblieben. Auch nach mehrfachen Anfragen wurden keine Tickets versandt. Gleichzeitig wurden schon kurz nach Tourstart am 3. Oktober erste Termine um Monate verschoben und Veranstaltungsorte abgesagt. Weitere folgten kurz darauf, während man gleichzeitig am 18. Oktober via Facebook den Ausbau der Tour auf Österreich und die Schweiz ankündigte. Der Unmut unter den Ticketkäufern wurde berechtigterweise immer lauter. Es folgte eine Entschuldigung: "Menschen machen Fehler und wir sind auch nur Menschen." nebst einem Luftballon mit der Aufschrift "I'm sorry".

Neben vielen kleineren Spielorten fielen dann auch weitere große aus: Am 29. Oktober teilte man mit, dass das Mainzer Publikum mit der Show zwar zufrieden, diese aber aufgrund der technischen Probleme ungenießbar war. Daher wurden Stuttgart und Nürnberg kurzerhand abgesagt. Auf die vielen Fragen der Käufer hagelte es nur zwei Standardantworten: "Essen ist unser nächster Termin, in den 3 Wochen bis dahin werden wir die Technik an die Anforderungen der Tour angepasst haben" und "Umstausch und Rücknahme werden von der jeweiligen Vorverkaufsstelle geregelt". Essen fand statt und zur Freude des Publikums auch ohne größere, technische Probleme. Die Ticketkäufer hofften nun endlich auf einen runden Fortlauf der Tour, doch dazu sollte es nicht kommen. Es folgte nun die komplette Absage der Tour.

Unseren Informationen zufolge hat Michael Thinnes die Rechte zum Musical bei Stage Entertainment mit der Auflage erworben eine große Deutschland-Tour durchzuführen. Viele fragten sich, ob dies gut gehen kann. Logistischen Aufwand und unterschiedliche Veranstaltungsorte galt es zu prüfen. Bei der Pressekonferenz im Januar diesen Jahres zeigte man sich hierüber sehr zuversichtlich.
Ein Blick in die Saalpläne zeigte an den meisten Standorten jedoch große Leere. Antworten auf viele offene Fragen der Ticketkäufer wurde nicht gegeben. Die Homepage zur Tour hat sich seit dem Start nicht verändert. Aktuell war nur der Ticketverkauf beim Anbieter "Ticket Regional", der immer wieder weitere Standorte aus dem Vorverkauf nahm und heute nachfolgende Mail an die Betroffenen verschickte:



Sehr geehrte Damen und Herren,

leider müssen wir Ihnen heute mitteilen, dass der Veranstalter "Studio
T-Michael Thinnes" die Veranstaltung "3 Musketiere - Das Musical on Tour" an
folgenden Terminen ersatzlos abgesagt hat.

16.01.2014 - Göttingen
23.01.2014 - Neustadt a.d.W.
26.01.2014 - Witten
30.01.2014 - Göppingen
31.01.2014 - Aschaffenburg
01.02.2014 - Koblenz
02.02.2014 - Reutlingen
05.02.2014 - Hof
06.02.2014 - Münster
15.02.2014 - Bremen
16.02.2014 - Hannover
19.03.2014 - Karlsruhe
20.03.2014 - Karlsruhe

Wir werden Sie mit gesonderter e-mail über die Rückgabemodalitäten der
bereits gekauften Tickets informieren. Ab wann und vor allem wo Sie die
Tickets zurückgeben können, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Wir werden Ihnen umgehend Mitteilung geben sobald uns nähere Informationen
vorliegen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!



Verständnis ist fehl am Platze. Weder für den Veranstalter Michael Thinnes, der zu jeder Zeit mit genaueren Informationen für Aufklärung hätte sorgen müssen, noch für den Ticketanbieter, der seinen Kunden nicht mitteilen kann, wie diese wieder zu Ihrem Geld kommen. Letzteres kann dabei nur noch der Grund für das große Chaos sein, das Thinnes hinterlässt und warum ein anderer möglicher Produzent dieses Chaos nicht aufräumen wollte.

Wurden die kleineren Veranstaltungsorte abgesagt, weil zu wenige Tickets verkauft wurden?
Trieben zu viele offene Rechnungen die Tour ins unaufhaltbare Minus?
Hat sich Michael Thinnes bei der Tourplanung selbst überschätzt?
Und die wichtigste Frage: Wann und wie bekommen die Käufer Ihr Geld zurück?

Fragen, die Michael Thinnes beantworten muss. Da dieser aber nun den Ticketanbieter das Ende der Tour verlauten lässt, wartet man auf seine Erklärung wohl vergeblich. Die Hoffnung, dass auch kleinere Veranstalter eine Musical-Tour und damit weitere Abwechslung im Musicalgenre organisieren können, ist mit großem Schaden zerplatzt. Thinnes hinterlässt einen Scherbenhaufen, der der gesamten Branche schadet und den Andere nun zusammenkehren müssen.