Musikwunschdatenbank-Update

Musikwunschdatenbank-Update
Disney's Adaption des Klassikers CINDERELLA vertauscht die Geschlechterrollen und holt das Märchen als SNEAKERELLA in die jugendliche Gegenwart. THE UNSINKABLE MOLLY BROWN erlebt nach dem Corona-Shutdown ein großartiges Revival. Der kleine, grüne Drache TABALUGA wird 40 und begibt sich ab dem 14. Oktober auf seine nächste, große Reise und sagt dem Klimawandel mit "Die Welt ist wunderbar" den Kampf an. Peter Maffay und Stephanie Heinzmann singen in der vorab veröffentlichten Single "Königreich der Liebe" hierzu von einer besseren Welt. Auch die "Neue Deutsche Welle" feierte vor 40 Jahren ihren Höhepunkt. Deshalb stößt Andreas Bieber "Auf die guten Zeiten" an und präsentiert einen Schlager im NDW-Style.

SNEAKERELLA
Obwohl ihm die Arbeit im Schuhgeschäft seiner verstorbenen Mutter am Herzen liegt, will El (Chosen Jacobs) einen neuen Schritt wagen und sich endlich seinen Traum erfüllen, ein professioneller Sneaker-Designer zu werden. Doch sein fieser Stiefvater Trey (Bryan Terrell Clark) und seine Stiefbrüder Zelly (Kolton Stewart) und Stacey (Hayward Leach) hindern den ambitionierten Jungen daran, seine Pläne in die Tat umzusetzen. Als El sich in Kira King (Lexi Underwood), die Tochter des Basketballstars und Sneaker-Tycoons Darius King (John Salley), verliebt, gewinnt der angehende Sneaker-Designer aus Queens das Selbstvertrauen, seinem Herz zu folgen. Seine beste Freundin Sami (Devyn Nekoda) steht ihm dabei mit Rat und Tat zur Seite.

THE UNSINKABLE MOLLY BROWN
Die Off-Broadway-Produktion von THE UNSINKABLE MOLLY BROWS gewann den 2020 den Off-Broadway Award für das beste Revival. Dann forderte Corona eine lange Pause. Die nun von Meredith Willsons überarbeitete Version der Molly Brown zeigt die für den Tony Award nominierte Beth Malone in der Titelrolle mit David Aron Damane (The Book of Mormon) als JJ, Whitney Bashor (MJ: The Musical) als Julia, Omar Lopez-Cepero (On ​​Your Feet!) als Vincenzo, Alex Gibson (SpongeBob SquarePants) als Erich und Paolo Montalban (Pacific Overtures) als Arthur. Diese neue Version von THE UNSINKABLE MOLLY BROWN erzählt eine Geschichte im Stil von "vom Tellerwäscher zum Millionär". Es geht um Margaret "Molly" Brown, einer Underdog-Heldin der Jahrhundertwende, Verfechterin der Frauenrechte, Kämpferin für Arbeitsrechte und der Einwanderungsreform. Aber Brown ist auch eine fortschrittliche Frau, die ihr Schicksal in einer von Männern regierten Welt ablehnt.

TABALUGA - DIE WELT IST WUNDERBAR
„Wir schauen auf dieselbe Sonne und auf denselben Mond. Wir teilen uns dieselbe Erde, sind alle im selben Boot“. So lauten die beiden ersten beiden Zeilen des Refrains von „Königreich der Liebe“, der ersten Single aus dem neuen Drachenabenteueralbum „Tabaluga – Die Welt ist wunderbar“. Zu mitreißend-anschwellendem, vielleicht ein bisschen an Elton Johns Hymne „Circle Of Life“ erinnerndem Piano-Pop zeichnen Peter Maffay und seine Duett-Partnerin Stefanie Heinzmann (die hier ausnahmsweise auf Deutsch singt) in der kraftvollen Ballade das Bild von einer besseren Welt. „Es geht nicht um Farbe deiner Haut oder um das, woran du glaubst“, heißt es in dem Lied weiter, und dann: „Komm, wir bauen ein Königreich mit Liebe auf dem Thron.“ Mit einer stärkeren Botschaft – und einem stärkeren Song – könnten die Feierlichkeiten zum vierzigsten Geburtstag des kleinen grünen Drachen kaum eingeläutet werden. 1983 erfand Peter Maffay die kindgerecht-kluge, wenngleich etwas stoffelige Figur zusammen mit Gregor Rottschalk, Rolf Zuckowski und Helme Heine. Seither hat die liebenswerte Märchengestalt auf sechs Alben, mit zahlreichen Tourneen, einem Musical, einer Zeichentrickserie und einem Kinofilm immer wieder neue Generationen von Kindern und Eltern in Entzückung versetzt, aber auch zum Nachdenken gebracht. Denn Tabaluga steht für Unterhaltung mit einer klaren, positiven Botschaft. Auf dem neuen Album, so viel sei verraten, wird der ewige Drachenjunge zusammen mit seinen Freunden und der geballten Power der regenerativen Energien gegen die Klimakatastrophe antreten. Maßgeblich verstärkt wird Tabalugas Team erstmals von Lucy, einem schlauen, gemeinsam mit dem langjährigen Partner Volkswagen, entwickelten Glühwürmchen-Charakter. Tabaluga ist also definitiv so politisch relevant wie nie, und das, unterstreicht sein Mitschöpfer, sei auch dringend geboten. „Natürlich erzählen wir eine utopisch anmutende Geschichte“, sagt Peter Maffay. „Aber zu dieser ‚Utopie‘ sehe ich keine Alternative. Wenn wir nicht mehr an die Zukunft glauben, dann geben wir uns selbst – und unsere Kinder – auf. Wir waren noch nie so gefordert, den Zusammenhalt zu stärken, wie jetzt“. Für Peter Maffay (72) krönt das neue Tabaluga-Werk ein ereignisreiches Jahr. Am 18. August ist er erstmals im TV als neuer Juror bei „The Voice of Germany“ zu sehen, und einen Tag zuvor startet – mit zwei Jahren Verspätung – endlich seine große Hallentournee.

Text: Label

Andreas Bieber: "Auf die guten Zeiten"
Die NDW wird 40! Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Also Leute, Karottenhose raus, Schulterpolster eingenäht, Haare toupiert, das dezent neonfarbene Stirnband angelegt und los gehts mit der richtigen Musik zurück in die 80er! Andreas Bieber, ausgewiesener NDW-Fan und bekannter Sänger, Schauspieler und Musical-Star präsentiert uns dazu einen Song, der diese Zeit wieder lebendig werden lässt. „Auf die guten Zeiten“ ist ein richtig eingängiger und mitreißender Schlager-Ohrwurm im 80ies-Style, der überall ein positives Retro-Feeling verbreitet. Deshalb sollten wir dieses Jubiläum auf keinen Fall verstreichen lassen und uns von Andreas Bieber musikalisch in die 80er beamen lassen. Damals gehörten plakative bis provokante Texte, skurrile Outfits und wilde Performances plötzlich zum guten Ton und revolutionierten den Musikmarkt. Wie kaum eine zweite hat diese einzigartige Ära die deutsche Musiklandschaft geprägt und ist heute noch immer Kult. Diese ungebrochene Begeisterung hat auch Andreas Bieber neu inspiriert! Er ist als vielseitiger Künstler von Peter Maffays „Tabaluga“ über die legendäre Serie „Marienhof“ bis hin zum Udo Jürgens Hit-Musical „Ich war noch niemals in New York“ durch viele verschiedene Erfolgsstorys und Epochen gereist. Mit seiner neuen Single begibt er sich jetzt in das Jahr 1982, als die Neue Deutsche Welle genau vor 40 Jahren, ihren Höhepunkt erreichte. Zum absoluten Trend erhoben, entwickelte sie sich rasant zu einem bunten Mainstream mit schlussendlich eher schlageresken Titeln, die in die Verkaufscharts und sogar bis in die „ZDF-Hitparade“ mündeten. Diese, von Dieter Thomas Heck jahrzehntelang moderierte Sendung, hat Andreas Bieber in der nachfolgenden Ära mit Moderator Uwe Hübner, übrigens schon 1997 mit dem Song „Wie vom Traum verführt“ gewonnen. In den aktuellen Schlager-Programmen wird er deshalb sicherlich ein begeistertes Publikum finden. Stoßen wir also mit ihm an „Auf die guten Zeiten“! Astrein, oder?

Text: Label