Musikwunschdatenbank-Update

Musikwunschdatenbank-Update
Freitag, der 13. ein Unglückstag? Nicht bei uns, denn mit diesen neuen Songs und Alben leuten wir ein glücklich machendes Wochenende ein: Madeline Juno covert "Ein besserer Mensch" aus KU'DAMM 56, das Traumpaar Anton Zetterholm und Harriet Jones verewigt sich "For Good" auch auf CD, Michaela Schober präsentiert sich stimmgewaltig mit ihrem bereits dritten Soloalbum ("This Is Me!") und Misha Kovar verwandelt erneut einen Klassiksong in einen Ohrwurm-Popschlager.

Madeline Juno: "Ein besserer Mensch"
Wie schön wäre es, wenn wir einfach durch eine Tür gehen könnten und dann so wären, wie wir eigentlich sein wollen -frei, leicht und einfach besser. Oder vielleicht doch nicht? Madeline Juno ist eine von vielen bekannten Künstler:innen, die einem Song aus dem Erfolgsmusical „Ku'damm 56 –Das Musical“ ihre Stimme schenkt. Im Musical singt ihn der Darsteller von Wolfgang, der versucht mit Elektroschocks seine Homosexualität zu "heilen". Ein Song mit Tiefgang und Maddies Stimme sorgt für Gänsehaut.“ Ein besserer Mensch (feat. Madeline Juno)” ist der neueste Song aus der am 24.06.22 erscheinenden Deluxe Edition des „Ku’damm 56“-Soundtracks, der es bis auf Platz 1 der Musicalcharts schaffte und ist damit die Fortsetzung des Konzepts, dass hochkarätige Feature Artists ihre ganz eigene Version des Musicalsongs erschaffen. Vor Madeline Juno waren auch bereits AnNa R., Annett Louisan, Max Raabe, Marcella Rockefeller oder auch Alexander Klaws im Studio des Songwriter-Duos Peter Plate und Ulf Leo Sommer, die die Musik zum neuen Berliner Erfolgsmusical geschrieben haben. Aufgrund der großen Beliebtheit und hohen Nachfrage wird „Ku’damm 56 –Das Musical“ nicht wie ursprünglich nur bis Ende April, sondern noch bis Ende September im Theater des Westens zu sehen sein.

Text: BMG Rights Management GmbH


Anton Zetterholm & Harriet Jones: "For Good"
Zu Ihrem gemeinsamen Album schreibt das Traumpaar in den sozialen Netzwerken: "Es brauchte eine Pandemie und zwei Babys, um es zu schaffen. Aber hier ist sie endlich, unsere West End Love Story - For Good." Die Lovestory ist geprägt von zehn englischsprachigen Songs zum Dahinschmelzen, wobei "For Good" aus WICKED und "You'll Be In My Heart" aus TARZAN nicht fehlen dürfen. "Beauty And The Beast" aus dem gleichnamigen Disney-Musical ist als Bonustrack noch auf Deutsch enthalten.

Michaela Schober: "This Is Me!"
Mit „THIS IS ME!“ bringt die Musicaldarstellerin Michaela Schober ihre dritte Solo-CD heraus und der Name ist Programm: Der Titelsong der CD, den sie zurzeit als Solistin bei der „Die größten Musical-Hits aller Zeiten – THIS IS THE GREATEST SHOW“-Tournee Abend für Abend singt, scheint der Sängerin auf den Leib geschrieben. Die Auswahl der weiteren Songs ist ein Blick auf die Stücke, die sie bei diversen Konzerten gesungen hat, sowie ihren eigenen Lieblingen: „Bad Cinderella“ und „I Know I Have A Heart“ aus CINDERELLA präsentiert sie gewohnt gefühlvoll und stimmgewaltig genauso wie beispielsweise „The Fools Who Dream“ aus LA LA LAND in einer deutschen Version. Als Duett-Partner sind Michael Moore („More Than Words“, „Heaven“), Max Luca Maus („Don’t Stop Believin‘“), Florian Heinke („Everything“), Laura Saleh („Küss‘ mich, halt‘ mich, lieb‘ mich“) und Gülfidan Söylemez („Mädchen der Nacht“) dabei. Musicalkenner dürfen sich auch auf Perlen wie „Meadowlark“ aus THE BAKER'S WIFE, „Boten der Nacht“ aus DIE PÄPSTIN und „Was wichtig ist“ aus ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK freuen. Die Liederauswahl der CD ist abwechslungsreich – neue Lieder, bekannte und nicht so geläufige -, durch Michaela Schobers Stimme werden die Melodien zu etwas Besonderem.

Text: Art and Soul


Misha Kovar: "Warum hast du mich wachgeküsst"

Jeder hat sie schon erlebt: die erste Liebe. Die ersten großen Gefühle, Hoffnungen und die Leichtigkeit, mit der man das Leben plötzlich sieht. Doch meist hält dieses Glück nicht ewig und zur großen Euphorie kommt die erste große Enttäuschung. „Warum hast du mich wachgeküsst“, die neue Single von Misha Kovar, dreht sich um genau dieses Auf und Ab der Gefühle. Eben noch ganz unbefangen und beflügelt, findet sich die Protagonistin kurz darauf zwischen geplatzten Träumen und unerfüllter Sehnsucht wieder. Softe Pianoklänge und spritzige Discofoxbeats symbolisieren dabei in perfekter Harmonie die verschiedenen Emotionen des Songs. Getragen von der eingängigen Melodie und Mishas einzigartiger Stimme umschmeichelt der Titel den Zuhörer und zeichnet träumerische Bilder. Mit Produzent Michael Fischer und erstmals in Kooperation mit dem Label VIA Music schafft die studierte Sängerin dabei einen herausragenden Spagat zwischen weichen, authentischen Klängen in den Strophen und modernen Schlagersounds, die in einem energiegeladenen und mitreißenden Refrain gipfeln. Und natürlich basiert „Warum hast du mich wachgeküsst“ nach dem Debut ihrer letzten Single im eigens kreierten Genre „Klassik-Popschlager“ auch wieder auf einem klassischen Werk, welches von Misha Kovar modernisiert und in einen hitverdächtigen Schlager verwandelt wurde. „Dieser Titel war wirklich inspirierend für mich. Jedem passiert das doch einmal im Leben: das erste Mal verliebt, das Gefühl zu träumen und dann plötzlich aufzuwachen, ja quasi wachgeküsst zu werden und zu realisieren, dass doch nicht alles so rosarot ist wie angenommen“, so die attraktive Sängerin. „Wichtig ist mir aber, dass meine Lieder einen positiven Ausblick zeigen, schließlich geht es immer wieder bergauf im Leben.“ Und so verwundert es nicht, dass der Song zwar einen letzten Blick zurück auf die erste Liebe wirft, sein Ende aber im großen Glück hier und heute findet.

Text: VIA Music Entertainment