Musikwunschdatenbank-Update am 2. Weihnachtstag

Musikwunschdatenbank-Update am 2. Weihnachtstag
Schön, dass es nach Heilig Abend gleich zwei aufeinanderfolgende Weihnachtstage gibt. So können wir auch heute weiter Vorschläge der Community erfüllen. Im letzten Update des Jahres widmen wir uns dem Boulveard Theater Dresden und fügen BABA JAGA SUPERSTAR (2015), DIE FETE ENDET NIE (2015), SCHNEEWITTCHEN UND DIE 7 ZWERGE (2016), GEBRÜDER GRIMM - AM ANFANG ALLER MÄRCHEN (2017), BAROCK ME GRÄFIN COSEL (2019) und DIE LEGENDE VOM HEIßEN SOMMER (2019) zu. Für die Entspannung zum Fest gibt es zudem ein Musical über YOGA (Studio 2017), Astrid Lindgren's BRÖDERNA LEJONHJÄRTA (Studio 2008) und den Soundtrack zu Steven Universe. Wir wünschen euch vorab einen perfekten Rutsch ins neue Jahr 2022.

BABA JAGA SUPERSTAR
Sie ist 753 Jahre alt. Und zwar seit Jahrhunderten schon. Ihr wahres Alter verrät eine Lady nun mal nicht. Dass sie einmal auf der großen Theaterbühne landen würde, hätte sie selbst nicht gedacht. Doch genau da steht sie seit 10 Jahren, jedes Jahr aufs Neue und mit mittlerweile fünf Inszenierungen. Grund genug zu feiern! Die Hexe Baba Jaga schmeißt ne Party! Zur großen Russenparty gibt es Wodka, Pelmeni und flotte Beats von keinem Geringeren als DJ Capitano. Bis in die Nacht können dann zu Electroswing und Balkanbeats die Hüften geschwungen werden. Da Baba Jaga keine Konkurrenz duldet, ist diese Party selbstverständlich absolut Helene-Fischer-Frei. An diesem Abend wird nur eine glänzen: Die Königin persönlich!... und der Eintritt ist für alle frei!

DIE FETE ENDET NIE
Aus der Musikanlage tönt „Reality“... Pärchen tanzen eng umschlungen, Luftschlangen schmücken die Schrankwand und in bunten Pappbechern prickelt Erdbeerbowle. Über der Stubenlampe hängt ein rotes Tischtuch und taucht das Zimmer in ein gedämpftes Schummerlicht. Mittendrin, zwischen knutschenden Pärchen und Kartoffelsalat-Tellern, steht Sophie. Sophie ist gerade angekommen. Auf der Fete und in der Pubertät. Und sie hat sich verliebt. Genau jetzt. Hals über Kopf. Zum ersten Mal. Sein Name ist Pierre, und als er ihre Hand nimmt, weiß sie: Diese Fete werde ich nie vergessen. Es ist die ganz große Liebe. Nach sechs Wochen sind sie wieder getrennt. 26 Jahre später treffen sie sich wieder. Als wäre es gestern gewesen: Erstes Date, erster Kuss, erster Liebeskummer... Nur sind sie jetzt die Taxifahrer der eigenen Kinder.

SCHNEEWITTCHEN UND DIE 7 ZWERGE
Fast 80 Jahre nach Walt Disneys Meisterwerk binden nun endlich die Macher von "Die Hexe Baba Jaga" ihre berühmte, bunte Schleife um diese Geschichte über Schönheit und Neid und verpacken sie zu einem witzigen Advents-Präsent für alle großen und kleinen Fans. Wenn sich dann der Vorhang hebt, werden böse Schwiegermütter sprechende Spiegel befragen und sich schöne Mädchen hinter sieben Bergen verstecken, werden kleine Menschen eine große Hilfe und rote Äpfel giftig sein... Und spätestens beim erlösenden Kuss werden wir wissen, dass auch Spiegel lustig sein können und dass sieben Zwerge sieben Mal ordentlich eins auf die Zwölf bekommen.

GEBRÜDER GRIMM - AM ANFANG ALLER MÄRCHEN
„In den alten Zeiten, als das Wünschen noch geholfen hat, lebte ein König, dessen Töchter waren alle schön; aber die Jüngste war so schön, dass die Sonne …“  „Papa,“ unterbrach der Sohn seinen Vater, „woher kommen denn die Märchen?“ Der Vater wollte dem Kind die Antwort nicht schuldig bleiben, und obwohl er wusste, dass Märchen nur ausgedachte oder überlieferte Geschichten sind, wollte er die Welt durch die Augen seines Kindes sehen. Er schloss das Buch und begann zu erzählen – das Märchen vom Anfang aller Märchen …

BAROCK ME, GRÄFIN COSEL
Licht aus und Spot an - für eine der aufsehenerregendsten Frauen in Sachsens glänzender Geschichte. Doch wie und warum wurde die berühmte Mätresse des Königs so einflussreich? Wie schaffte sie es, den goldenen Reiter zu verzaubern? Mit dem Herzen? Oder einer Lust, die zur Gier wurde? Wer war Anna Constantia und wie wurde sie zur machtvollen Gräfin Cosel und warum wollte August der Starke ihr scheinbar jeden Wunsch von den gepuderten Lippen küssen? Stellen wir sie also ins Spotlight der Geschichte und lassen den Reifrock tanzen! Wir erzählen diese perückte Liebesgeschichte als glitzerndes Barockical über Sachsens Glanz und Gloria – mit viel Pomp und Pop, mit Lust und Laune und einer Musik, die sich vor den großen Komponisten jener Zeit verneigt – und dabei eine Show bietet, die mit kurfürstlicher Wucht mitten ins Herz trifft: Barock me, Gräfin Cosel!

DIE LEGENDE VOM HEIßEN SOMMER
1989 fiel die Mauer – ein Moment, der wohl für immer unvergessen bleibt. 30 Jahre später feiern wir mit einer neuen Theatershow den Sound des Ostens, wohl wissend, dass noch vor einigen Jahren solch eine Musikkomödie vielleicht nicht möglich gewesen wäre, ohne gleich als „Ostalgie" abgetan zu werden. Doch zum dreißigjährigen Jubiläum lustwandeln wir nun besonders gern durch verklärte und musikalische Erinnerungen. Und wer erinnert sich nicht? An „Die Legende von Paul und Paula" oder an „Heißer Sommer", an „Schrank Föbel" und an Maschinen, die ihren Drachen steigen ließen, an ganze Bataillone voller Liebe oder eine Erna, die prompt kommt, wenn sie sagt, dass sie kommt. Oder an Manfred und seinen Krug sowie andere Könige der Welt. Nachdem wir mit „Azzurro" und tausenden Zuschauern bereits nach Italien gereist sind oder die 80er schon über hundertmal in einer nie enden wollenden Fete gefeiert haben, wollen wir nun eine Geschichte erzählen, die im Hier und Jetzt spielt und uns dennoch erinnern und tanzen lässt. Eine musikalische Zeitreise – mit Liveband und manchem Blödsinn, mit Ata und Amiga, mit Lipsi, Liebe und Legenden.

BRÖDERNA LEJONHJÄRTA
Die Brüder Löwenherz (schwedisch Bröderna Lejonhjärta) ist der Titel eines erstmals 1973 veröffentlichten Romans von Astrid Lindgren. Der neunjährige Karl liegt schwer lungenkrank im Bett und weiß, dass er bald sterben wird, obwohl es ihm keiner sagen möchte. Er bewundert seinen 13-jährigen Bruder Jonathan, der klug, mutig, fröhlich und überall beliebt ist. Jonathan versucht, seinem geliebten kleinen „Krümel“ die Angst vor dem Tod zu nehmen, indem er ihm vom Land Nangijala erzählt, in das man nach dem Tod komme. Da werde er völlig gesund sein und den ganzen Tag Abenteuer erleben. Kurz darauf kommt jedoch Jonathan ums Leben, als er mit seinem Bruder auf dem Rücken aus dem brennenden Haus springt, um ihn zu retten. Der Gedanke, dass Jonathan nun in Nangijala lebt, tröstet Karl. Wenig später hat Karl beim Einschlafen das Gefühl, dass er in dieser Nacht sterben wird. Tatsächlich findet er sich unmittelbar darauf bei Jonathan in Nangijala wieder und ist dort wieder gesund. Sie heißen nun beide „Löwenherz“, wie Jonathan von seiner Lehrerin in ihrem Nachruf angesichts seiner Tapferkeit genannt worden ist.

STEVEN UNIVERSE - THE MOVIE
Anschließend an die Serie ist Steven inzwischen 16 Jahre alt und befindet sich in der Heimatwelt. Trotz der Bitten der Diamonds entschließt er sich, auf der Erde zu bleiben. Dort bauen all die Gems, die er mit Hilfe der Diamonds zu deren alter Gestalt zurückverholfen hat, eine eigene kleine Stadt auf, wo sie in Frieden leben wollen. Doch der Friede wird getrübt, als ein fremdes Gem namens Spinel am Himmel über Strandstadt erscheint und die Crystal Gems sofort zum Kampf herausfordert. Dabei werden sie alle durch ihre sensenartige Waffe beschädigt und in ihre Kristalle zurückverwandelt, doch als sie wieder körperliche Form annehmen, erkennen sie Steven gar nicht mehr. Außerdem scheint Steven seine Kräfte verloren zu haben.