Jetzt läuft


Musicalswünschen
oder verwende die erweiterte Suche
10 Zufallstitel

Update der Musikwunschdatenbank

Schriftgröße
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Das letzte Update vor Weihnachten enthält bereits einige Geschenke für eure Ohren. Die Vorfreude kann erklingen mit BETHLEHEM (Studio 2020), FAUST 'N' ROLL (Berlin 2020), THE BOY IN THE DRESS (England 2019) und THE FAMOUS DOOR ON SWING STREET (Fürth 2020). Der Sampler "Festliche Weihnachten" bringt euch mit den Stimmen von René Kollo, Peter Hofmann und Deborah Sasson in Weihnachtsstimmung. Auch Christina Patten hat ein Album zum anstehenden Fest aufgenommen und wünscht mit diesem "Frohe Weihnachten". Das Update komplettieren Jakub Wocial ("Dream of Broadway"), Jason Robert Brown ("Coming From Inside The House (A Virtual SubCulture Concert)") und Isabella Dartmann ("IchBinIch") mit ihren Soloalben.

BETHLEHEM
Das neue Album zum Chormusical Bethlehem von Michael Kunze und Dieter & Paul Falk will den HörerInnen, über alle religiösen Grenzen hinweg, etwas von der Kraft der Weihnachtsgeschichte mitgeben. Sie erfahren von einer Geschichte, die nicht nur Vergangenes nacherzählt, sondern auch reich an Bezügen zur Gegenwart ist. In den Protagonisten erkennt man zeitlose Gestalten: Da ist die schwangere Maria, hier interpretiert von Marie Wegener, für die niemand außer ihrem geliebten Mann Verständnis hat. Da sind drei völlig unterschiedliche „Weisen“, die als Gelehrte mit Unerklärlichem konfrontiert sind. Man begegnet Herodes, der um eine Macht kämpft, die nichts wert ist und Flüchtlingen, die niemand haben will. Schlussendlich wird man mit dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes konfrontiert und dem Vergleich zum heutigen Streben nach einer Vergöttlichung des Menschen.

FAUST 'N' ROLL
Mit Witz und Charme, Ohrwürmern und Gassenhauern, Special Effects und großer Schauspiel- und Sangeskunst hat «FAUST 'n' Roll» dem Klassiker als «Rocktheater nach Goethe» neues Leben eingehaucht und wird auch noch viele kommende Generationen für diesen zeitlosen Stoff begeistern.

THE BOY IN THE DRESS
Herzerwärmendes Musical nach dem Roman von David Walliams, komponiert von Popstar Robbie Williams und seinem langjährigen Hit-Co-Autor Guy Chambers. CD zur Welturaufführung der Royal Shakespeare Company in Stratford-upon-Avon.

THE FAMOUS DOOR IN SWING STREET
"Es ist alles nichts wert, solange es nicht diesen gewissen Swing hat!", betitelte Duke Ellington, einer der einflussreichsten US-Jazzmusiker der 30er Jahre, eine seiner Kompositionen. Nicht nur er war davon überzeugt – auch der Fürther Big Band Leader, Komponist und Musiker Thilo Wolf hat sich dieses Motto seit über 25 Jahren auf die Fahne geschrieben. Nach den beiden auf historischen Begebenheiten basierenden Musicals „Bahn frei“ (2010) und „Der Tunnel“ (2015) verspürte Wolf den Wunsch, mit Autor Ewald Arenz diesmal ein Musical zu entwickeln, das aus ihren besonderen Leidenschaften entspringt: der pulsierende Ur-Sound einer BigBand, bissig-humorvolle Dialoge und eine mitreißende Story. Eines Abends stieß Wolf im Internet zufällig auf die „Swing Street“ in New York – so genannt, weil sich dort in den 20er/30er Jahren ein Jazzclub an den anderen reihte. Fasziniert suchte er nach einer Geschichte, einem Film, einem Musical, und fand – nichts. Es gab absolut nichts über diese Straße. Noch nicht. Denn Wolf kam in diesem Moment die Idee für sein neues Musical: Eine Reise zwischen zwei Welten, zwischen zwei Zeiten, zwischen dem urbanen Sound des heutigen und dem swingenden Sound des damaligen New York. Mit der Big Band mitten im Bühnengeschehen und Songs, die unter die Haut gehen. Arenz war sofort Feuer und Flamme für dieses Crossover-Projekt. Seine einzige Bedingung war, dass er beim Verfassen von Libretto und Songtexten auch seine sehr ausgeprägte Romancier-Seite ausleben dürfte. Das Musical „Swing Street“ war geboren. (Katja Kendler)